Pflegemarkt im Wandel Rollende Lawine

Zwischen 2003 und 2013 stieg die Zahl der Pflegeeinrichtungen in Deutschland um 26 Prozent. Ein Trend, der ins Stocken gerät, so etwa Analysen des Kölner Beratungsunternehmens Terranus. Das Problem: Alternative Modelle mit ambulanter Versorgung wachsen nicht schnell genug nach. Außerdem droht ein Mangel an stationären Plätzen. › mehr

Suchterkrankungen im Alter Altenpflegekräfte sind mit diesem Klientel überfordert

Süchtig, so glauben viele, sind eher junge Menschen. Ein Irrtum, wie die Zahlen der Bundeszentrale für gesundheit­liche Aufklärung belegen. 26,9 Prozent der Männer über 60 Jahre und 7,7 Prozent der Frauen dieser Altersgruppe haben ein deutlich erhöhtes Risiko für Krankheiten wegen ihres Alkoholkonsums. Was passiert mit ihnen im Alter? › mehr

Neuer Award im Gesundheitswesen Health-i-Award für digitale Innovationen

Smarte Ideen für ein zukunftsorientiertes Gesundheitswesen gesucht: Die Techniker Krankenkasse lobt erstmals gemeinsam mit dem Handelsblatt den Health-i-Award aus. Gefördert werden Innovationen aus den Bereichen Gesundheit und Gesundheitswirtschaft, die das Potenzial haben, die Branche zu revolutionieren. › mehr
- Anzeige -

Pflegeheim Rating Report Droht der Pflegekollaps?

Im Moment steht das deutsche Pflegesystem noch gut da. In Anbetracht der steigenden Zahlen der Pflegebedürftigen wird dieser Status aber nicht lange gehalten werden können. Deshalb warnen die Autoren des Pflegeheim Rating Reports vor einem Zusammenbruch des Finanzierungssystems. › mehr

Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Pflege Marie-Luise Müller ist neue erste Vorsitzende

Die Deutsch-Chinesischen Gesellschaft für Pflege e.V. (DCGP) hat einen neuen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte diesen am 30. November und machte Marie-Luise Müller zur Vorstandsvorsitzenden. Die Amtszeit des neu gewählten Vorstandes beginnt im Januar 2016. › mehr

Kooperation zur Vermeidung von Delirien Heilungschancen von Intensivpatienten verbessert

Die Charité und das Unternehmen Philips kooperieren in einem Forschungsprojekt, das zum Ziel hat, Delirien bei Intensivpatienten zu vermeiden. Hierbei werden u.a. Lichtverhältnisse so gesteuert, dass der Tag-Nacht-Rhythmus des Patienten erhalten bleibt. › mehr

Ausbau des Fachbereichs Pflege an der KSFH Neue Stiftungsprofessur in der Versorgungsforschung

An der katholischen Stiftungsfachhochschule München (KSFH) gibt es die neue Stiftungsprofessur Versorgungsforschung und Versorgungskonzepte. Die Josef und Luise Kraft-Stiftung fördert die Professur mit 480.000 Euro. › mehr

Krankenhausreform 2015 Bundesweite Onlinebefragung von Curacon

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Management und Controlling in der Gesundheits- und Gemeinwirtschaft (IMCOG) und dem Deutschen Verein für Krankenhaus-Controlling (DVKC) führt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon eine Onlinebefragung zur Krankenhausreform durch. Die Ergebnisse werden ab Dezember 2015 vorgestellt. › mehr

Sicherheit und Die Krux der Umsetzung Es prüfe, wer sicher sein will

Ob Krankenhaus, Pflegeheim oder Rehaklinik, Sicherheit spielt für alle die entscheidende Rolle. Bei der Umsetzung des individuellen Sicherheitskonzepts kann die Einhaltung von Normen und Zertifizierungsstandards helfen. Im Folgenden erfahren Sie, was Sicherheit bedeutet und welche Standards helfen können, Ihr Haus sicher zu machen. › mehr

„E.He.R.“ versorgt Herzpatienten per Telemedizin

Das Fraunhofer IESE auf Erfolgskurs: Nach einer hochkarätigen internationalen Auszeichnung erhielt das Institut jetzt weitere 400.000 Euro Unterstützung, um in Rheinland-Pfalz das Telemedizin-Projekt „E.He.R.“ auszubauen. Ziele sind vernetzte, maßgeschneiderte Leistungen für Herzpatienten. Die Pilotstudie zeigte bereits große Erfolge. › mehr

Kliniken stehen langfristig vor großen Herausforderungen

Der neue "Krankenhaus Rating Report" des Forschungsinstitutes RWI zeigt: Die Insolvenzwahrscheinlichkeit deutscher Krankenhäuser ist im Jahr 2013 leicht gestiegen, gleichzeitig hat sich aber ihre Ertragslage verbessert. Nach wie vor ist die Kapitalausstattung der Kliniken jedoch unzureichend, der kumulierte Investitionsstau beträgt mindestens zwölf Milliarden Euro. › mehr

E.VA.S.: Erfolgskonzept für den flexiblen Übergang in die Rente

Ältere Beschäftigte haben über die Jahre jede Menge Wissen gesammelt. Wenn sie in Rente gehen, geht das oft verloren. Deshalb sind flexible Konzepte für den Übergang in die Rente gefragt. Beim Ideenwettbewerb "Arbeit und Alter" wurden mehrere ausgezeichnet. Darunter ist eine Pflegeeinrichtung. › mehr