Lesetipp Schöne Bescherung auf der Überholspur

Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Manch eine Dame findet dazu unter dem Tannenbaum (gewünschte) Kosmetika. Doch an Anti-Falten-Programmen können auch noch Herrschaften Gefallen finden, die lange jenseits der Zielgruppe überlebt haben. Eine dazu passend schöne Bescherung ist das humorige Sammelsurium: „Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!“ Anja Fritzsche, die mit ihrer Großmutter Maria eine Facebook-Seite betreibt, hat die besten Anekdoten familiärer Erkenntnisse nun in einem Taschenbuch verewigt. Und Ewigkeit ist wörtlich zu nehmen: Oma Maria wird dieser Tage 108 Jahre jung. › mehr

Buchtipp „Die Bundespflegekammer“

Gibt es den Weg zur Bundespflegekammer und wenn ja, wie sieht er aus? Ursula Jendrsczok und Manuela Raiß beschreiben es in ihrem Buch. Es ist das erste seiner Art zu dieser Thematik und soll politisch interessierten Pflegefachkräften und auch Berufsverbänden als Leitfaden auf dem Weg zur Selbstverwaltung dienen. › mehr

Lesetipp Führungsstile: So spielt die Musik

Führungskräfte lesen in "Das Peripetie-Prinzip" Tipps und Tricks aus unterschiedlichen Wirkungskreisen. Die Autoren, die Brüder von Hoensbroech, kommen aus unterschiedlichen Branchen. Im Management und als Unternehmensberater haben sie Erfahrungen gesammelt und bündeln sie erstmals in einem gemeinsamen Buch. › mehr
- Anzeige -

Lesetipp Machen Sie Ihr Gehirn leer!

Nach dem Interview mit Hirnforscher Niels Birbaumer für die Rubrik "Nachgefragt" in der März-Ausgabe wollte HCM-Redakteurin Bianca Flachenecker unbedingt sein neues Buch „Denken wird überschätzt“ lesen. Nun ist sie damit fertig. Ein Fazit. › mehr
- News

Lesetipp Gesundheitspolitik mit Blick über den Tellerrand

Die nächste Große Koalition in Deutschland kommt – mit ihr voraussichtlich Jens Spahn (CDU) als Bundesgesundheitsminister, der für sein Ressort auch die vorab verhandelten Vereinbarungen mit der SPD umsetzen muss. Was nichts an der Kritik an diesem neuen Politvertrag ändert, der weiter diskutiert werden wird. Beste Anregungen dazu bietet die aktualisierte Auflage des Nachschlagewerks „Das Gesundheitswesen im internationalen Vergleich“. Der Blick über den Tellerrand zeigt: Für Verbesserungen ist es nie zu spät. › mehr

Lesetipp Mutmachbuch für Angehörige

Keine Sorge: Der Titel „Mutti baut ab“ hält zwar, was er verspricht. Doch was Kester Schlenz zu seiner über 80-jährigen Mutter aufgeschrieben hat, ist – bei allen Problemen, die das Älterwerden mit sich bringt – eher eine entwaffnend komische Anekdotensammlung zu einer Dame, die trotz aller Stürze nicht auf den Mund gefallen ist. Mal ernst, mal heiter: eine locker-leichte Lektüre für die Jahreswende. › mehr

Lesetipp Gesund ins neue Jahr

Damit die guten Vorsätze nicht gleich wieder versanden, könnte auch der Job helfen: „Das gesunde Unternehmen“ wendet sich an Arbeitgeber wie Arbeitnehmer gleichermaßen und will zeigen, wie Betriebliches Gesundheitsmanagement gelingen kann. Ein absolutes Trendthema – und trotzdem bislang noch nicht nachhaltig integriert. › mehr
- News

Buchtipp Wie Einrichtungen ihr ganzes Potenzial entfalten können – und das der Mitarbeiter

Sylvia Schnödewind hat mit dem Buch „Projekt- und Potenzialentwicklung in Krankenhaus und Gesundheitswesen“ einen Autorenpool versammelt, der umfänglich und verständlich beschreibt, wie die Managementebene die eigene Einrichtung konkret voranbringen kann. Dabei geht es nicht nur um Change Management und Projektmanagement sondern auch um die Resilienz der Beschäftigten und werteorientiertes Führungsverhalten. › mehr

Lesetipp Satire über unser Gesundheitswesen

Der Titel verrät es unschwer: „Besser reich und gesund als arm und krank“ ist eine dermaßene Binsenweisheit, dass sie nicht für ein ernsthaftes Buch stehen kann. Ernst ist der Hintergrund allerdings schon, denn es geht um unser Gesundheitswesen. Die Autoren – Urheber einer Rubrik in der Zeitschrift „Dr. med. Mabuse“ – gewinnen diesem Wesen jedoch äußerste skurrile Aspekte ab. Der schmale Band bietet einen satirisch-unterhaltsamen Querschnitt. › mehr

Lesetipp Mehr als „Ruhm & Wahnsinn“

Dass zwischen Genie und Wahnsinn manchmal nur ein schmaler Grat liegt, ist lange bekannt. Persönlichkeiten, die „Ruhm & Wahnsinn“ verbindet, stehen im Mittelpunkt des gleichnamigen Werkes von Prof. Dr. Dr. Thomas Köhler. Und das profund: Der Arzt und Psychologe geht u.a. zu Ernest Hemingway, Vincent van Gogh, Wilhelm II. oder Ronald Reagan gezielter als in anderen Büchern der Frage nach, unter welchen Störungen die Berühmtheiten wirklich litten und wie sich diese Diagnosen auswirkten. Dabei ist über 24 Personen bedeutend mehr zu erfahren als bislang bekannt. › mehr

Lesetipp Gesundheitspolitische Positionen für die Koalitionsgespräche

Eine große Zahl von Interessengruppen versucht, gesundheitspolitische Entscheidungen der Politik zu begleiten und zu beeinflussen. Alle Akteursgruppen sind mit zum Teil mehreren Interessensvertretungen aktiv und haben ein gemeinsames Ziel: zu ihren Gunsten positiven Einfluss auf die Entscheidungen in der Gesundheitspolitik zu nehmen. Ein Autorenquartett hat nun anlässlich der Bundestagswahl 2017 eine Studie zur aktuellen Lage vorgelegt, in der die Positionen aller relevanten gesundheitspolitischen Akteure ausgewertet und mit den Wahlprogrammen der Parteien verglichen werden. › mehr

Lesetipp 50 Jahre Fachfundus als echtes (P)Fundstück

Er hat sein Leben der Psychotherapie, Psychiatrie und Psychosomatik verschrieben und legt jetzt dazu seine „Memoiren“ vor: Paul L. Janssen, Ehrenvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie (DGPM), blickt auf 50 Jahre Fach- und Berufspolitik zurück. Ein Fundus an Historie, Wissen, Kritik und Perspektiven, der nicht zuletzt die medizinische Bedeutung dieser Fachrichtungen unterstreicht. › mehr

Lesetipp Warum unsere Medikamente nicht mehr sicher sind

Pünktlich zum Start des Topthemas Arzneimittelversorgung, das HCM in Ausgabe 7-8/2017 beleuchtet, kam der Fachtitel „Pharma-Crime“ auf den Markt. Koautor ist der Filmemacher Daniel Harrich, der Mitte Mai mit seinem ARD-Themenabend „Gefährliche Medikamente“ für Aufsehen sorgte. Das Begleitbuch geht weiter, liefert noch mehr Recherchen und entpuppt sich – leider – tatsächlich als ein wahrer, hochspannender Krimi. › mehr

Lesetipp Der Pflege-Report 2017

Die Versorgung von Pflegebedürftigen steht im Fokus des Pflege-Reportes 2017. Beantwortet werden Fragen nach dem zentralen Versorgungsbedarf der Pflegebedürftigen und der gezielten Verbesserung dessen. › mehr
- Anzeige -

Buchtipp E-Health ökonomisch, wissenschaftlich und praktisch gedacht

Stefan Müller-Mielitz und Thomas Lux haben nach zwei Jahren langer Vorarbeit Anfang 2017 das Buch E-Health-Ökonomie herausgebracht. Das 895-Seiten-dicke Werk ist bislang das einzige seiner Art, das den Themenbereich E-Health aus den drei Perspektiven Ökonomie, Wissenschaft und Praxis beleuchtet. Mitgewirkt haben mehr als 68 Autoren. › mehr

Lesetipp Richtig vorsorgen mit Dr. Marianne Koch

Wer mit 85 gesund und zudem Ärztin ist, muss wissen, warum es hier geht: Mit „Das Vorsorge-Buch“ legt Dr. Marianne Koch einen neuen Ratgeber vor. Die prominente Münchnerin, die lange als niedergelassene Internistin tätig war und noch immer eine eigene Radio-Sendung für Gesundheits-Themen präsentiert, widmet sich den häufigsten Krankheiten und zeigt auf, warum und wie man frühzeitig dagegen vorgehen kann. Ein praktisches und schnelles kleines Nachschlagewerk. › mehr
- News

Buchtipp Das deutsche Medizinprodukterecht

Autorin Monika Hofmann-Rinker erklärt im neuen Fachbuch die aktuelle Rechtslage im deutschen Medizinprodukterecht, das mit seinen Änderungen so seit dem 1. Januar 2017 gilt. Es richtet sich an alle Betreiber und Anwender von Medizinprodukten. › mehr
- News

Lesetipp Blickwechsel in der Pflege

Pflege im Wandel der Zeit: Schon vor zehn Jahren prophezeit, heute für alle Beteiligten spürbar – so lässt sich grob skizzieren, wie umfangreich der Blickwechsel ist, an dem wir uns nun orientieren müssen. Ein Rückblick auf die Entwicklung, zugleich ein Ausblick, was uns auch 2017 erwartet. Zusammengefasst in einem neuen Band der Schriftenreihe der HELIOS Kliniken, der einen spannenden Exkurs zum Thema bietet. Ein informativer Start ins neue Jahr! › mehr

Lesetipp Haut mit Hirn

Hier kommt Nachschub für populärwissenschaftliche Fans: Wer sich von „Darm mit Charme“ so gut unterhalten wie informativ versorgt fühlte, wird auch von „Hautnah“ begeistert sein. Denn die Berliner Dermatologin Dr. Yael D. Adler rückt unserem größten Organ mit großer wissenschaftlicher Lupe zu Leibe, die von außen Unsichtbares sichtbar macht. Was alles in und unter der Haut steckt, warum manch ein Mythos von Falten oder Einseifen falsch ist, erklärt sie auf „ansteckend“ amüsante Weise. › mehr

Lehrbuch über molekulare Biologie und Mikrobiologie So ticken die heimlichen Herrscher der Welt

„Molekulare Biologie und Mikrobiologie – Basiswissen und Labormethoden“ heißt das neue Buch von Dr. Heribert Keweloh von der FH Münster und Linda Frintrop von der Uniklinik RWTH Aachen. Das Besondere an diesem Buch: Es gibt zusammengefasst in einer Ausgabe Einblicke in die drei Bereiche molekulare Biologie, Mikrobiologie und Labormethoden. › mehr

Lesetipp Ein starkes Ding für die Patientensicherheit

Mehr denn je steht 2016 das Zauberwort Qualität im Mittelpunkt von Gesundheitspolitik und Arbeitspraxis. Auch die Patientensicherheit gehört dazu. Wie dieser wichtige Aspekt mit dem richtigen Management verbunden werden kann, zeigt ein 590 Seiten umfassendes Werk, an dem 60 Experten mitwirkten. Ein echt starkes Ding, das griffbereit in jede Bibliothek gehört. › mehr

Lesetipp Neue Wege zum Umgang mit Demenz

Wie können, wie müssen wir mit Menschen mit Demenz umgehen? Sicher nicht, indem wir sie als „bescheuert“ degradieren. So die provokante These von Michael Schmieder, der eine Einrichtung für diese Patienten leitet und dort beste Erfahrungen mit neuen Wegen macht. Wie mehr Aufmerksamkeit für diese Bewohner erreicht wird, wie alle Beteiligten vergleichsweise entspannt miteinander auskommen, beschreibt er in seinem – durchaus alternativen – Buch. › mehr

Lesetipp Klare Sicht auf den Stand der Dinge

Eines vorweg: „Pflegeheime am Pranger“ ist keine simple Skandalschelte, wie sie zuletzt laufend durch Print- und TV-Medien ging. Bei aller Kritik u.a. am System geht Michael Graber-Dünow den Fakten auf den Grund, beleuchtet viele Zahlen neu, ergänzt beispielsweise um Umfragen und Anregungen. Von Überregulierung der Heime über Pflegenotstand bis zu Pflegenoten: eine wohltuend unaufgeregte, klare Sicht auf den Stand der Dinge. › mehr

Lesetipp Wenn die eigene Mutter entschwindet

Pünktlich zum Welt-Alzheimertag kommt ein sehr persönliches Buch auf den Markt: „Im Entschwinden so nah“ beschreibt die Veränderung einer familiären Beziehung, wenn die eigene Mutter diese Diagnose erhält und die Tochter den Weg ins Vergessen begleitet. Für Barbara Keifenheim umso schwieriger, als sie stets ein eher distanziertes Verhältnis zu ihrer Mutter hatte. Zugleich versucht die Ethnologin, die Welt von Menschen mit Demenz zu erkunden. › mehr

Pflege Basis pocket Ratgeber für Pflegeschüler und pflegende Angehörige

Mit dem Buch „Pflege Basis pocket“ erhalten Pflegeschüler und pflegende Angehörige ein Nachschlagewerk zu insgesamt mehr als 50 Pflegethemen. Ein Plus: Schritt-für-Schritt-Anleitungen z.B. für die Anamnese oder die Säuglingsversorgung. › mehr