Lesetipp Standardwerk „Pflegemanagement“

Das Handbuch „Pflegemanagement“ mit dem Untertitel „Strategien, Konzepte, Methoden“ wurde von Joachim Prölß, Vera Lux und Peter Bechtel herausgegeben. Mit dem Werk der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft (MWV) ist erstmals ein Fachbuch erschienen, das umfassend und interdisziplinär das gesamte Pflegemanagement-Wissen bündelt. › mehr

Lesetipp Radioaktivität und die deutsche Gesetzgebung

Die Regeln in Bezug auf die Strahlenschutz- und Röntgenverordnung werden in regelmäßigen Abständen an die aktuellsten Erkenntnisse der Wissenschaft angepasst. Was sich seit Inkrafttreten der neuen Strahlenschutzverordnung geändert hat und was das für die Praxis bedeutet, wird in dem Buch „Strahlenschutzgesetz mit Verordnungen“ erklärt. › mehr

Lesetipp Heilberuf Krankenpflege, eine Lebenseinstellung

Der Pflegenotstand ist für manche Kliniken ein Fremdwort. Deren Geheimnis: ein solides Personalmanagement. Wie auch Sie das schaffen können, erklärt Andrea Lehwald in ihrem Buch „Krankenpflege-Personal finden und binden“. › mehr
- Anzeige -

Lesetipp Zertifizierte Qualitätsmanagementsysteme im Krankenhaus

Die ISO 9001 wurde als Instrument zur Qualitätssicherung entwickelt und wurde seither regelmäßig überarbeitet und angepasst. Nun gibt die fünfte Revision des Leitfadens „Zertifizierung im Krankenhaus nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN 15224:2017“ weitere Umsetzungsunterstützung für Krankenhäuser. › mehr

Lesetipp Pflege in der Literaturgeschichte

Urlaubszeit – Lesezeit. Da darf es auch mal eher leichte Lektüre sein, wie diese: „Krankenschwesternromane“ lautet der simple Titel dieses kleinen Fachbuchs, das mit umso größeren Erkenntnissen aufwartet. Denn nichts Geringeres als die Untersuchung des Pflegebildes in der belletristischen Literatur zwischen 1914 bis 2018 steht im Mittelpunkt. Und somit die Frage, ob bzw. wie weit bekannte Stereotypen aus Trivialromanen – wie „selbstlose Frauen“ – unser Denken im Alltag beeinflussen. Ein Kapitel mehr für die Pflegeforschung. › mehr

Lesetipp Zufriedenheit ist lohnender als Glück

Warum lohnt sich Zufriedenheit mehr als das Erreichen von Glück? Dieser Frage geht Christina Berndt in ihrem Buch „Zufriedenheit. Wie man sie erreicht und warum sie lohnender ist als das flüchtige Glück“ nach. Ein Ratgeber, der anhand von Studien, Praxisbeispielen und Selbsttest verdeutlicht, warum unsere Gesellschaft Glück anstrebt, die Zufriedenheit meist völlig außer Acht lässt und dadurch unglücklicher ist als sie es sein müsste. › mehr

Lesetipp Auf dem Weg zur professionellen Einkaufsabteilung

Strategisches Einkaufsmanagement ist heute zur Sicherung der Wirtschaftlichkeit eines Krankenhauses unerlässlich. Jedoch wird der Einkauf in der Praxis oft nur als Abwicklung von Bestellungen verstanden. Dr. Kerstin Stachel und Lennart Eltzholtz zeigen in ihrem Praxisbuch, wie eine Bestellabteilung zu einer professionellen Einkaufsabteilung entwickelt werden kann. › mehr

Lesetipp Menschliche Lösungen in der Pflege treffen auf den digitalen Wandel

Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema in der Pflege. Gerade Smart Services und Ambient Assisted Living werden in ihrer Bedeutung steigen und Veränderungen mit sich bringen. Wie sich diese Veränderungen aktuell auf die deutsche Pflege auswirken, ist im neuen Buch von Arno Elmer und David Matusiewicz zusammengefasst. › mehr

Lesetipp „Mythos Sauerbruch“ in neuem Licht

Sein Name ist nicht so sagenumwoben wie der seines berühmten Kollegen. Doch was Prof. Dr. Adolphe Jung, ein Chirurg aus dem elsässischen Straßburg, nach seiner Zwangsversetzung an die Berliner Charité gegen Ende des Zweiten Weltkriegs mit Prof. Dr. Ferdinand Sauerbruch erlebte, zeichnet ein ganz eigenes Bild des bis heute bekannten „Halbgottes in Weiß“. Die Übersetzung von Jungs Aufzeichnungen ist nicht nur einfach ein emotionales Kriegs- oder Arbeitstagebuch, sondern v.a. eine historisch authentische Momentaufnahme, die durchaus am „Mythos Sauerbruch“ kratzt. › mehr
- News

Lesetipp Traumatisierte Flüchtlinge richtig behandeln

Während in Europa weiter über Aufnahmegrenzen für Flüchtlinge diskutiert wird, steht die Gesellschaft längst vor der Herausforderung, diejenigen zu integrieren und zu versorgen, die seit Monaten bzw. Jahren u.a. in Deutschland, Österreich und der Schweiz leben. Was nicht zuletzt von sozialen und medizinischen Diensten besondere Leistungen erfordert. Das interdisziplinäre Handbuch „Trauma – Flucht – Asyl“ bietet dafür allerbeste Hilfestellung. › mehr

Lesetipp Von der Pike auf

Krankenhausbau und wie er richtig funktioniert – das ist Thema des Praxisratgebers, der den kompletten Projektablauf eines Krankenhausneubaus beschreibt. Ein Buch für Bauherren, Manager, Architekten, Fachplaner sowie Entscheider bei Trägern und Investoren, das mit hilfreichen Tipps unterstützt. › mehr

Lesetipp Pflege 4.0: Was ist machbar?

Politische, ethische oder ökonomische Diskurse anregen – ein Ziel, das der Sammelband der Herausgeberinnen Claudia Hauck und Charlotte Uzarewicz beleuchten will. Es wird der aktuelle Stand der technologischen Entwicklung in der Pflege aufgezeichnet und an ausgewählten Beispielen der Nutzen für die pflegerische Arbeit verdeutlicht. › mehr

Lesetipp Verschiedene Blickwinkel auf die Gesundheitsversorgung

Wie können Klienten im Gesundheitswesen Versorgungswünsche realisieren? Das ist eine der grundlegenden Fragen, mit denen sich die Wilhelm Löhe Hochschule in Fulda beschäftigt. Nun haben Fachleute der Hochschule einen Band veröffentlicht, der die „Versorgungsgestaltung“ im Gesundheitswesen unter diesem Aspekt genauer unter die Lupe nimmt. › mehr

Lesetipp Lecker essen und trotzdem abnehmen: So geht‘s

Wer zuletzt gefastet hat und sich jetzt fragt, ob er ab morgen bei Kalorien wieder „kraftvoll zubeißen“ kann, darf Hoffnung haben: Sie müssen sogar (das Richtige) essen, um abzunehmen – erklärt zumindest Dr. Michael Handel in seinem neuen Ratgeber. Wie das funktioniert, warum bekannte Mythen nicht stimmen und Diäten oft scheitern, welche Rolle Bewegung dabei spielt, dazu leckere Rezepte auch für Vegetarier und Veganer – das ist unbedingt einen Versuch wert! › mehr
- Anzeige -

Lesetipp Digitale Transformation: Was zu beachten ist

Welche Transformationsprozesse gibt es im Gesundheitswesen? Was sollten Entscheider im Blick haben und v.a. wo sollte eine Umstellung stattfinden? Im Buch „Digitale Transformation der Gesundheitswirtschaft“ geben verschiedene Autoren Auskunft über die Chancen und Herausforderungen des digitalen Zeitalters für die Gesundheitsbranche. › mehr

Lesetipp Der Pflegenotstand aus Sicht eines Azubis

Alexander Jorde rückte am 11. September 2017 das Thema Pflege durch seine Debatte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in der ARD-Wahlarena aktiv in den politischen Fokus. Jetzt hat er sein erstes Buch veröffentlicht. Sein Ziel: Diskussionen anregen, um Lösungsansätze für einen Weg aus dem Pflegenotstand zu finden. › mehr

Lesetipp Über Innovation und Transformation

Welche strategische Positionierung ist für ein Unternehmen interessant und welche Innovationsprozesse lassen sich daraus entwickeln? Das sind Fragen, die das neue Buch von Martin Kaschny und Matthias Nodeln beantwortet. Ein Buch für Manager, die auf der Suche nach einer strukturierten Innovationsstrategie sind. › mehr

Lesetipp Organspende, was kann sie?

Organspende ist ein wichtiges Thema und obwohl die Zahl der Spenden im Jahr 2018 seit langem erstmals wieder zugenommen hat, gibt es immer noch zu wenig Organe, um den Gesamtbedarf zu decken. Heiko Burrack, hat selbst ein Organ gespendet bekommen und klärt in seinem neuen Buch „Leben hoch zwei – Fragen und Antworten zur Organspende und Transplantation“ offene Fragen rund um diese Themen. › mehr

Lesetipp So könnte ein Personalmix in der Pflege funktionieren

Die PERLE-Studie beschäftigt sich mit dem Personalmix in der stationären Langzeitpflege. Heraus kam: der „Multiprofessionelle Personalmix“ kann funktionieren, wenn einige Kriterien beachtet werden. Welche das sind, sowie weitere Ergebnisse der Studie wurden nun in einem Buch veröffentlicht. › mehr

Lesetipp Wie finden wir den Weg aus der Pflegekrise?

Die Herausforderungen der Pflege sind immens. Die Arbeitsbedingungen müssen sich verbessern, Qualifikationen und Kompetenzprofile der Pflegenden sind zu modernisieren. Deswegen hat die Stiftung Münch am Institut für Gesundheit und Pflegewirtschaft der Charité – Universitätsmedizin in Berlin eine Studie durchgeführt. Untersucht wurde, inwieweit wir von Pflegemodellen aus anderen Ländern lernen können. Die Ergebnisse werden in einem Buch zusammengefasst. › mehr

Lesetipp Fakten zur Fortsetzung der „Charité“-Serie

Wenn bei der Fortsetzung der „Charité“-Serie jetzt Prof. Dr. Ferdinand Sauerbruch im Mittelpunkt steht, vermischt der neue TV-Sechsteiler wieder Fiktion und Fakten. Eben so, wie es bei guter Fernsehunterhaltung sein muss, um Millionen Zuschauer zu fesseln. Tatsächlich ranken sich um den brillanten Chirurgen viele Mythen, gibt es aber mindestens so spannende historisch belegte Quellen und Ereignisse. Wie überhaupt „Die Charité im Dritten Reich“ so dunkle wie medizinisch wichtige Kapitel schrieb. Das gleichnamige, nun aktualisierte Buch gibt dazu einen Überblick und steht sogar als kostenloser PDF-Download zur Verfügung. › mehr

Lesetipp Tipps und Tricks bei Allergien

Circa 30 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Allergie, davon sind ein Drittel Kinder. Der Medizinjournalistin Daniela Halm geht es genau um dieses Leid: Wie lässt es sich nicht nur ertragen, sondern im Alltag eher abbauen? Und wie findet man vielleicht sogar zu einer positiven Einstellung gegenüber Heuschnupfen & Co.? Klingt ziemlich unwahrscheinlich, scheint aber möglich – zumindest möchte dieses „Mutmacherbuch“ mehr Entspannung zum Thema erreichen. › mehr

Lesetipp Gesundheitswesen-Dschungel trifft auf Management

Wer wissen will, wie ein Spagat zwischen Praxis und Theorie im Management des Gesundheitswesens funktioniert, sollte „ Management im Gesundheitswesen für dummies“ lesen. Ein Buch von David Matusiewicz, Professor der Betriebswirtschaftslehre im Bereich Gesundheitswesen der FOM – Hochschule. › mehr

Lesetipp Wissen für alle

Spätestens durch die Digitalisierung hat das Weltwissen rasant zugenommen. Wo früher noch Gedichte zwecks Allgemeinbildung auswendig gelernt wurden, eröffnen Internet und Computer jetzt den Blick auf neue Perspektiven, die über unzählige Kanäle manchmal schlicht auch Unnützes verbreiten. Wie kann das Lernen heutzutage also noch aussehen? Vor allem: Was muss man inhaltlich kennen? Der Bildungsexperte Thomas Kerstan versucht eine Antwort – nicht nur für Kinder. › mehr

Lesetipp Nieder mit der sentimentalen „Traditionssehnsucht“

Und Schluss mit den ewig guten Vorsätzen fürs neue Jahr. Kreativieren wir uns lieber in diesem Moment, damit wir in Zeiten der Digitalisierung und Roboterisierung unsere Daseinsberechtigung nicht verlieren. Das ist keine Drohung, sondern eine Chance auf mehr Schöpfungskraft, eine ideenstiftende Gesellschaft und Glücklichsein. Der Ansporn dazu kommt in Buchform aus einer der Kreativitätsschmiden Deutschlands: der Hirschen Group, in Person von Martin Blach, Bernd Heusinger und Marcel Loko. › mehr