EMEA-Umfrage Attraktivität von telemedizinischen Diensten

Eine aktuelle EMEA-Umfrage von Applause zeigt, wie sich die Gesundheitsbranche im digitalen Bereich weiterentwickelt. Die wichtigsten Ergebnisse fasst Jan Wolter, General Manager EU bei Applause, zusammen und gibt einen Ausblick. › mehr

DSO-Jahrestagung Mehr Rückendeckung für Transplantationsbeauftragte

Corona hat die Umsetzung der Maßnahmen zur Steigerung der Organspendezahlen gebremst. Auf der Jahrestagung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) wurde an die Klinikleitungen appelliert, die Arbeit der Transplantationsbeauftragten zu unterstützen. › mehr
- News

Sensorische Stimulation Kissen für Körper und Geist

Richtig eingesetzt, können Therapiewerkzeuge den Alltag in Pflegeeinrichtungen erleichtern – und zwar für Pflegebedürftige ebenso wie für das Personal. Am Beispiel intelligenter Klangkissen werden im Folgenden die Chancen von sensorischer Stimulation für eine bessere Betreuung erklärt. › mehr
- Anzeige -

Disease-Management bei Diabetes mellitus Von Hungertherapie zu kostensparender Versorgung

Folgeschäden von Diabetes mellitus sind auch 100 Jahre nach der Entdeckung von Insulinnicht zu unterschätzen. Disease-Management-Programme sollen helfen, die klinischen und ökonomischen Herausforderungen zu meistern. › mehr

Antimikrobielle Oberflächenbeschichtung Übertragungs-Hotspots ausschalten

Bei nicht ausreichenden Präventionsmaßnahen ist über Oberflächen in Gesundheitseinrichtungen die Verbreitung nosokomialer Infektionen möglich. Ein potenzielles Schutzkonzept besteht aus Routinedesinfektion und dem Einsatz antimikrobieller Beschichtungen. › mehr

InPaK-Kolumne Warum man strukturiert mit den Mitarbeitenden sprechen sollte

Die Pandemie und die Belastung des Gesundheitswesens befeuern den Fachkräftemangel. Aktuell ist von „Pflexit“ die Rede – davon, dass die Pflegekräfte nach dieser aufreibenden Phase den Pflegeberuf an den Nagel hängen und sich einen weniger belastenden Beruf suchen würden. Falls wirklich eine große Anzahl von Pflegekräften ihren Beruf aufgibt, wäre das Gesundheitssystem in Deutschland nicht [...] › mehr

Präventives HR-Management Gegen die innere Kündigung

Im deutschen Gesundheits- und Sozialwesen fehlen Pflegekräfte. Dieses Problem wird seit einiger Zeit chronisch. Experten raten, im Personalmanagement auf Prävention zu setzen: Mitarbeitende halten statt nur neue zu akquirieren. › mehr

Food-EPI Reformbedarf in der deutschen Ernährungspolitik

Die Bedingungen für eine ausgewogene Ernährung in Deutschland müssen verbessert werden. Das zeigt der veröffentlichte Food Environment Policy Index (Food-EPI). Er kommt zu dem Ergebnis, dass die deutsche Ernährungspolitik dringend einer Reform bedarf und benennt die Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung als aussichtsreiche Reformmaßnahme. › mehr

TK und UKSH arbeiten zusammen Mehr Mitspracherecht für erkrankte Personen

Wie können Patientinnen und Patienten bei der Entscheidungsfindung besser eingebunden werden? Mit dem "Share to care"-Programm zur flächendeckenden Einführung von Shared Decision Making (SDM) setzen die Techniker Krankenkasse (TK) und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) neue Maßstäbe für mehr Patientensicherheit. › mehr

Krankheiten vorbeugen Bewusstsein schaffen fürs Händewaschen

Den jährlichen Welthändewaschtag nimmt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Anlass, die Bevölkerung fürs Thema Händehygiene zu sensibilisieren und sagt: Bereits Kinder sollten richtiges Händewaschen lernen. › mehr

Krankenhaus Winsen Zweibett-Patientenzimmer mit Hygieneplus

Das Krankenhaus Winsen (Luhe) im Landkreis Harburg stellt mit dem Anbau eines neuen Bettenhauses auf einen vom Sozialministerium Hannover geförderten Zweibettstandard in Krankenhäusern um. Zugleich wird auch der Hygieneschutz in den Sanitärbereichen verbessert. › mehr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) Erste universitäre Anlaufstelle für sexuelle Gesundheit

Der Fachbereich Infektiologie des Ambulanzzentrums des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) richtet einen "check Point" für sexuelle Gesundheit ein. Damit möchte das UKE dazu beizutragen, die weltweit wachsende Verbreitung von sexuell übertragbaren Infektionen (STI) einzudämmen. › mehr
- Anzeige -

20 Jahre Europäischer Gesundheitskongress Grundlegende Reformen im Gesundheitswesen gefordert

Auf dem Europäischen Gesundheitskongress in München wurde diskutiert, wie robust, digital und patientendemokratisch das Gesundheitswesen schon heute ist. Was sich ändern muss und Visionen für die Zukunft – dem gingen Expertinnen und Experten aus der Branche und Politik nach. › mehr

Gesundheitswirtschaftskongress 2021 Gemeinsames, neues Leitbild gefordert

Der dringende Wunsch nach Veränderung und Fortschritt war auf dem Gesundheitswirtschaftskongress in Hamburg spürbar. Bei den rund 40 Sessions zeigte sich, dass man auf der Suche nach einem neuen, gemeinsamen Ziel ist, um die "dringend erforderliche Neuordnung der Gesundheitsangebote", wie es Kongresspräsident Professor Heinz Lohmann ausdrückte, erreichen zu können. › mehr

Onkologie Molekulare Diagnostik macht den Unterschied

Vor ihrer Jahrestagung informiert die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie (DGHO) über die wichtigsten Ansätze der modernen Krebsmedizin. Neben Technologie setzt sie v.a. auf Kooperation. › mehr

Patientensicherheit WHO könnte Deutschland antreiben

Auf die Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzt das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) große Hoffnungen: Deren globaler Aktionsplan könnte endlich dazu führen, das Thema Patientensicherheit in Deutschland nachhaltig umzusetzen. › mehr

Corona-Forschung Ergebnisse der All-Corona-Care-Mitarbeiterstudie am LMU Klinikum München

Zwei Hauptziele hatte die All-Corona-Care-Studie am LMU Klinikum München. Erstens: die Risikofaktoren für eine Coronavirus-Erkrankung bei Beschäftigten im Gesundheitswesen in der Frühphase der Pandemie bestimmen. Zweitens: die Präventivmaßnahmen gegen die weitere Verbreitung des neuen Coronavirus in Krankenhäusern bewerten. › mehr

Essen für Herz und Seele Kochkunst in Seniorenheimen

Bei Demenz oder Schluckbeschwerden ist Essen und Trinken im Alter eine spezielle Herausforderung. Mit kreativen Rezepten sorgen auch passierte Speisen für Freude beim Essen. › mehr

Barmer-Report Pandemie führt zu mehr Krankenhaus-Infektionen

Die Zahl der nosokomialen Infektionen lag im Pandemie-Jahr 2020 laut Krankenhausreport der Barmer über dem Durchschnitt der Vorjahre. Der Krankenversicherer fordert deshalb die Durchsetzung eines Vier-Punkte-Plans für bessere Hygiene in Kliniken. › mehr

Psychotherapie Koordinierte Versorgung für psychisch Erkrankte

Schwer psychisch erkrankte Versicherte können in Zukunft koordinierte Hilfe durch ein Ärzte- und Therapeutennetz in Anspruch nehmen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die neue Richtlinie KSVPsych-RL beschlossen. › mehr
- G-BA

Junge Generation in Führung Millennials in der Managementwelt

Wie muss sich das Management im Healthcare-Sektor verändern, damit es für die neue Führungs-generation attraktiv ist? Wie verändert die neue Führungsgeneration das Management? Frederike Gramm und Christopher Vedder von Hashtag Gesundheit berichten aus eigener Erfahrung. › mehr

Die junge Generation im Management Millenials vs. Unternehmenswelt

Wie muss sich das Management von Einrichtungen und Unternehmen im Gesundheitswesen verändern, damit es für die neue Führungsgeneration attraktiv ist? Wie verändert die neue Führungsgeneration das bisherige Management im Healthcare-Sektor? Frederike Gramm und Christopher Vedder von Hashtag Gesundheit berichten aus eigener Erfahrung. › mehr