Arzneimittel Preise für Orphan Drugs verfünffacht

Seit 2011 haben sich die Kosten für neu zugelassene Orphan Drugs deutlich erhöht. Das geht aus dem AMNOG-Report 2022 der DAK-Gesundheit hervor. Sie fordert eine Neuregelung zur Sicherung der künftigen Versorgung mit Arzneimitteln. › mehr
- Anzeige -

Sonderlagen im Krankenhaus Wie Krisenmanagementsoftware helfen kann

Besonders in Krankenhäusern können Zwischenfälle weitreichende Folgen haben.Für ein funktionierendes Gesundheitssystem ist da die Aufrechterhaltung von Strukturen,Prozessen und Kommunikation essenziell. Einige Punkte haben sich in der Praxis bewährt. › mehr

Nachhaltige Krankenhausbetriebsführung Ökologie, Ökonomie und Soziales im Einklang

Nachhaltigkeit gewinnt im Gesundheitswesen an Bedeutung. Krankenhäuser können einen erheblichen Beitrag zur Verringerung des „Carbon Footprint“ leisten. Welche Hürden eines auf Nachhaltigkeit gerichtetes Management dabei zu nehmen hat und wie klimaneutral gemanaget werden kann. › mehr

Bitkom Digital Health Conference 2021

Wie digitale Technologien die Medizin prägen, ist das zentrale Thema der Digital Health Conference im Dezember. Expertisen aus dem Gesundheitswesen und Vertretungen aus Politik und Wirtschaft debattieren u.a. über Videosprechstunden, elektronische Impfpässe und operierende Roboter. › mehr

Bundestag Epidemie-Gesetz im Kreuzfeuer

SPD, Grüne und FDP reagieren auf Kritik und bessern ihren Gesetzentwurf zum Auslaufen der epidemischen Lage nationaler Tragweite an vielen Stellen nach. Für die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag reicht das nicht. Sie stimmte in einer emotionalen und hitzigen Debatte dagegen. Nun müsse der Bundesrat entscheiden. › mehr
- News

Organspende Online-Register kommt im März

Das neue Online-Register für Organ spendende Personen nimmt langsam Form an. Allerdings könne die Teilnahme zunächst niedrig ausfallen, da eine Registrierung in den Ämtern nicht möglich sei. › mehr
- News

Lockdown Viele lebensrettende Tumoroperationen verpasst

Ein Siebtel der Patienten und Patientinnen weltweit hat während der Lockdowns eine potenziell lebensrettende Krebsoperation nicht erhalten. Das zeigen Daten einer Studie des Forschungsnetzwerkes CovidSurg. › mehr
- News

EMEA-Umfrage Attraktivität von telemedizinischen Diensten

Eine aktuelle EMEA-Umfrage von Applause zeigt, wie sich die Gesundheitsbranche im digitalen Bereich weiterentwickelt. Die wichtigsten Ergebnisse fasst Jan Wolter, General Manager EU bei Applause, zusammen und gibt einen Ausblick. › mehr
- Anzeige -

DSO-Jahrestagung Mehr Rückendeckung für Transplantationsbeauftragte

Corona hat die Umsetzung der Maßnahmen zur Steigerung der Organspendezahlen gebremst. Auf der Jahrestagung der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) wurde an die Klinikleitungen appelliert, die Arbeit der Transplantationsbeauftragten zu unterstützen. › mehr
- News

Sensorische Stimulation Kissen für Körper und Geist

Richtig eingesetzt, können Therapiewerkzeuge den Alltag in Pflegeeinrichtungen erleichtern – und zwar für Pflegebedürftige ebenso wie für das Personal. Am Beispiel intelligenter Klangkissen werden im Folgenden die Chancen von sensorischer Stimulation für eine bessere Betreuung erklärt. › mehr

Disease-Management bei Diabetes mellitus Von Hungertherapie zu kostensparender Versorgung

Folgeschäden von Diabetes mellitus sind auch 100 Jahre nach der Entdeckung von Insulinnicht zu unterschätzen. Disease-Management-Programme sollen helfen, die klinischen und ökonomischen Herausforderungen zu meistern. › mehr

Antimikrobielle Oberflächenbeschichtung Übertragungs-Hotspots ausschalten

Bei nicht ausreichenden Präventionsmaßnahen ist über Oberflächen in Gesundheitseinrichtungen die Verbreitung nosokomialer Infektionen möglich. Ein potenzielles Schutzkonzept besteht aus Routinedesinfektion und dem Einsatz antimikrobieller Beschichtungen. › mehr

InPaK-Kolumne Warum man strukturiert mit den Mitarbeitenden sprechen sollte

Die Pandemie und die Belastung des Gesundheitswesens befeuern den Fachkräftemangel. Aktuell ist von „Pflexit“ die Rede – davon, dass die Pflegekräfte nach dieser aufreibenden Phase den Pflegeberuf an den Nagel hängen und sich einen weniger belastenden Beruf suchen würden. Falls wirklich eine große Anzahl von Pflegekräften ihren Beruf aufgibt, wäre das Gesundheitssystem in Deutschland nicht [...] › mehr

Präventives HR-Management Gegen die innere Kündigung

Im deutschen Gesundheits- und Sozialwesen fehlen Pflegekräfte. Dieses Problem wird seit einiger Zeit chronisch. Experten raten, im Personalmanagement auf Prävention zu setzen: Mitarbeitende halten statt nur neue zu akquirieren. › mehr

Food-EPI Reformbedarf in der deutschen Ernährungspolitik

Die Bedingungen für eine ausgewogene Ernährung in Deutschland müssen verbessert werden. Das zeigt der veröffentlichte Food Environment Policy Index (Food-EPI). Er kommt zu dem Ergebnis, dass die deutsche Ernährungspolitik dringend einer Reform bedarf und benennt die Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung als aussichtsreiche Reformmaßnahme. › mehr

TK und UKSH arbeiten zusammen Mehr Mitspracherecht für erkrankte Personen

Wie können Patientinnen und Patienten bei der Entscheidungsfindung besser eingebunden werden? Mit dem "Share to care"-Programm zur flächendeckenden Einführung von Shared Decision Making (SDM) setzen die Techniker Krankenkasse (TK) und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) neue Maßstäbe für mehr Patientensicherheit. › mehr

Krankheiten vorbeugen Bewusstsein schaffen fürs Händewaschen

Den jährlichen Welthändewaschtag nimmt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Anlass, die Bevölkerung fürs Thema Händehygiene zu sensibilisieren und sagt: Bereits Kinder sollten richtiges Händewaschen lernen. › mehr

Krankenhaus Winsen Zweibett-Patientenzimmer mit Hygieneplus

Das Krankenhaus Winsen (Luhe) im Landkreis Harburg stellt mit dem Anbau eines neuen Bettenhauses auf einen vom Sozialministerium Hannover geförderten Zweibettstandard in Krankenhäusern um. Zugleich wird auch der Hygieneschutz in den Sanitärbereichen verbessert. › mehr