Gesundheit -

Capio Kliniken Kampagne „Gemeinsam für Hygiene“ bundesweit am Start

Die Capio Kliniken gehen gemeinsam mit allen an der Krankenversorgung beteiligten Berufsgruppen, den Patienten selbst und deren Besuchern an das Thema Hygiene heran. Dafür wurde nun eigens eine deutschlandweite Kampagne in den Einrichtungen gestartet.

Themenseite: Hygiene kompakt

Die Capio Deutsche Klinik GmbH startet in den Bereichen Hygiene, Infektionsvermeidung und Patientensicherheit in ihren Krankenhäusern die Kampagne „Gemeinsam für Hygiene“. Zentraler Inhalt: Hygiene ist Teamarbeit. Vor diesem Hintergrund soll die Kampagne das Bewusstsein für die Bedeutung der Hygiene nach außen stärken.

Auch Verwaltung und Besucher sind angesprochen

Alle Capio Kliniken in Deutschland haben ein umfassendes Hygiene- und Reinigungskonzept, dessen Ziel ist es, die Zahl von im Krankenhaus erworbenen Infektionen deutlich zu senken und gleichzeitig die Patientensicherheit weiter zu stärken. Dazu gehören z.B. besonders ausgebildete Mitarbeiter, die eine darauf ausgerichtete Schulung und Fortbildung erfahren haben. Dieses sind u.a. Hygienefachkräfte, hygienebeauftragte Ärzte, Krankenhaushygieniker und Pflegemitarbeiter. „Neben medizinischen und pflegerischen Bereichen werden jetzt ausdrücklich Patienten, Besucher und die übrigen Krankenhausabteilungen, wie Verwaltung, Service/Catering und Reinigung, in den Fokus gerückt. Jeder kann mit Achtsamkeit einen wichtigen Beitrag zur Hygiene im Krankenhaus leisten. Das wird unserer Erfahrung nach noch zu wenig berücksichtigt. Doch Präventionsmaßnahmen gewährleisten den bestmöglichen Schutz für Patienten und Mitarbeiter“, sagt  Martin Reitz, Geschäftsführer (CEO) Capio Deutsche Klinik GmbH.

Die Hygienekampagne startet an allen Standorten der Capio Kliniken bundesweit mit einer PR-Kampagne und einer Plakataktion, Infoständen und zahlreichen Informationsveranstaltungen.

Über Capio

Capio ist ein paneuropäisches Unternehmen für Gesundheitsversorgung. Der Konzern mit Hauptsitz in Schweden betreibt rund 190 Einrichtungen in fünf europäischen Ländern: Schweden, Norwegen, Dänemark, Frankreich und Deutschland. Zum deutschen Tochterunternehmen Capio Deutsche Klinik GmbH (Fulda) gehören bundesweit Krankenhäuser, Spezialkliniken (insbesondere für Venenerkrankungen), Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und eine Rehabilitationseinrichtung.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen