Einrichtung & Ausstattung -

imnu Intelligentes Klangkissen schafft Ruhe und Geborgenheit

Besucherstopps, kaum Beschäftigung und wenig Kontakt - viele Patienten und Heimbewohner erleben während der Coronakrise eine einsame Zeit. Doch ein intelligentes Klangkissen kann helfen, die Sinne zu stimulieren und Ruhe zu finden. Aktuell macht der Hersteller sogar ein spezielles Angebot.

Themenseite: Einrichtung & Ausstattung

Isolation, Unruhe und Angst prägen die aktuelle Situation. Nun gilt es Wege zu finden, trotz physischer Distanz das Gefühl von Nähe und Geborgenheit zu finden . Gewiss lässt sich zwischenmenschlicher Kontakt mit Technologie bedingt überbrücken, jedoch gib es Optionen, die unterstützend wirken können. Eine Möglichkeit, die sich insbesondere an ältere Mitmenschen, Demenzpatienten als auch Personen mit Handicap richtet: Das interaktive Klangkissen imnu, das mit dem Prinzip der multisensorischen Stimulation arbeitet.

Während der Coronakrise bietet der Hersteller für 30 Tage lang verleihen sie kostenlos ein limitiertes Kontingent an Klangkissen. Der Überzug ist waschbar und kann während COVID-19 sicher genutzt werden (Hygienehinweise).

Das KIssen basiert auf einer Mensch-Technik-Interaktion (MTI) mittels KI. Erprobungen in der Praxis und in Studien haben gezeigt, dass das Klangkissen helfen kann, in der Einsamkeit Momente der Ruhe und Entspannung zu finden. Der Effekt: die Kombination aus meditativen Klängen, sanften Vibrationen und haptischen Elementen hilft, Ruhe zu spenden, Frust abzubauen und Freude zu fördern – und das vom Nutzer selbst bestimmt. Weder eine App, Fernbedienung noch Schalter werden benötigt, um die im Inneren des weichen Kissens verborgene Sensortechnik zu aktivieren.


Weitere Informationen

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen