Bildergalerie: Inside Philips – ein Einblick ins Innovation Center

Bild: Bianca Flachenecker
HCM hat einen exklusiven Einblick in die Philips Innovation Center Eindhoven North/ Innovation Center Eindhoven South bekommen. Verschaffen Sie sich im Folgenden auch einen Eindruck von einem der Orte, an dem die Zukunft der Gesundheitsversorgung mitgestaltet wird. Auf den Bildern finden Sie Installationen aus dem Showroom in Best und dem Campus in Eindhoven.
Bild: Bianca Flachenecker
"HealWell": Patientenzimmer, die diesem Konzept folgen, zeichnen mit Lichttechnik den Tagesverlauf für den Patienten nach. Heißt konkret: Es wird nicht mit dem Drücken des Lichtschalters schlagartig hell und der Patient aus dem Schlaf gerissen. Viel mehr geht in einer großflächig angelegten Deckenbeleuchtung langsam das Licht über eine Morgendämmerungssimulation an, die sich dann ähnlich dem natürlichen Lichtverlauf in der Natur über die folgenden 24 Stunden verändert. Damit wird v.a. der Erhalt des natürlichen Tag- und Nachrhythmuses unterstützt. Die Folge: Der Patienten kann besser schlafen, fühlt sich wohler und kann sich besser erholen.
Bild: Bianca Flachenecker
Wenn das Krokodil das CT übersteht, kann ich das auch! Mit einer Installation speziell für kleine Patienten unterstützt Philips medizinisches Personal dabei, den Kindern die Angst vor der Untersuchung zu nehmen. Wie das funktioniert? Das Kind sucht sich eine Spielzeugfigur aus, die das CT testet. Selbst hineingeschoben, startet am Bildschirm eine Simulation und zeigt spielerisch, was im CT passiert. Die Spielzeugfigur kommt wieder unbeschadet heraus und das Kind hat im Idealfall weniger Angst vor der unbekannten Untersuchung. Der Effekt: Bessere Untersuchungsergebnisse, zufriedenere Patienten und Zeitersparniss.
Bild: Bianca Flachenecker
Auch für Erwachsene ist das CT unangenehm. Nicht nur wegen der Lautstärke sondern auch wegen der Angst vor der bevorstehenden Diagnose. Raumkonzepte wie dieses, das die Projektion entspannender Bilder miteinbezieht, können da Abhilfe schaffen.
Bild: Bianca Flachenecker
Ein Beispiel für eine Projektion: Dieses Bild ist zunächst als Zeichnung ohne Farbe zu sehen und wird innerhalb der Zeit der Untersuchung "ausgemalt". So ist der Patient nicht nur von seinen Gedanken abgelenkt und entstpannt, sondern bekommt ganz nebenbei auch ein Gefühl für die Dauer der Untersuchung.
Bild: Bianca Flachenecker
Je nach Patientengruppe stehen dem medizinischen Personal unterschiedliche Themen zur Projektion zur Verfügung.
Bild: Bianca Flachenecker
"Uptake Room": Die Einwirkzeit von Kontrastmitteln kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, in der der Patient maximalem Stress ausgesetzt ist. Nicht in diesem Raumkonzept. Beruhigendes Licht oder ein entspannendes Video bereiten den Patienten auf die bevorstehende Untersuchung vor.
Bild: Bianca Flachenecker
Lighting Application Center: Vor allem im Healthcare-Bereich kann man mit der richtigen Lichtinstallation viel erreichen. Philips beschäftigt sich damit intensiv und hat entsprechende Lichtkonzepte für unterschiedliche Bereiche in Kliniken entwickelt, von denen sowohl Patienten als auch Mitarbeiter profitieren.
Bild: Bianca Flachenecker
Lichttest: Je nach Lichttemperatur wirken Farben anders. Eine wichtige Erkenntnis, die man sich v.a. im medizinischen Umfeld zu Nutze machen kann.
Bild: Bianca Flachenecker
Auch im Meetingräumen kann die richtige Lichtfarbe das Ambiente beeinflussen und sogar Kreativität und Miteinander fördern.