Healthcare Game Jam Innovation mit Games im Gesundheitswesen

Zugehörige Themenseiten:
Pflegemarkt

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin und die Stiftung Digitale Spielekultur wollen Ideen küren, wie Games junge Menschen zum Ergreifen eines Gesundheitsfachberufes motivieren können und laden vom 12. bis 14. November 2021 zum Healthcare Game Jam ein.

Healthcare Game Jam ist ein Kooperationsprojekt der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Stiftung Digitale Spielekultur. Das Online-Event vom 12. bis 14. November 2021 lädt zur Entwicklung innovativer, spielerischer Lösungen ein, die Interesse an Gesundheitsfachberufen wecken sollen. – © ra2 studio (stock.adobe.com)

Mit dem „Healthcare Game Jam“wollen die Projektpartner Ideen entwickeln, mit Games das Interesse junger Menschen zum Ergreifen eines  Gesundheitsfachberufs zu wecken. Ein weiterer Aspekt ist auch, wie solche digitalen Spiele die Öffentlichkeit über den Beitrag der Fachkräfte zum Gesundheitswesen aufklären können.

Interessierte können sich bis zum 31. Oktober 2021 für die Teilnahme bewerben. Die auf dem Online Game Jam entstehenden Ideen, Konzepte und Prototypen werden am 14. November 2021 von einer hochkarätigen Jury aus Games-Branche und Gesundheitswesen bewertet.

Wie funktioniert die Game Jam?

Um Fachwissen aus beiden Bereichen in den Game Jam einfließen zu lassen, laden die Projektpartner sowohl Beschäftigte aus den Gesundheitsfachberufen als auch Games-Entwicklerinnen und Games-Entwickler ein. Die dreitätige Veranstaltung umfasst ein Online Bar Camp, auf dem die Teilnehmenden in den Dialog treten, sowie den eigentlichen Online Game Jam, auf dem innerhalb von 48 Stunden konkrete Ideen entwickelt werden. Die Zusammenarbeit erfolgt in gemischten Gruppen, die je eine eigene Idee verfolgen. Gefordert wird von den teilnehmenden Spieleentwicklerinnen und Spieleentwicklern unter anderem ein kurzes CV mit bisherigen Projekten . Interessierte aus den Gesundheitsfachberufen benötigen keinerlei Erfahrung in der Spieleentwicklung.

Alle weiteren Infos zur Teilnahme – inklusive des Anmeldeformulars – finden Interessierte mit einem Klick hierauf.  

Çiğdem Uzunoğlu, Geschäftsführerin Stiftung Digitale Spielekultur sagt: „Wer den Fachkräftenachwuchs für eine Karriere im Gesundheits- und Pflegebereich begeistern möchten, muss junge Menschen über das Medium ansprechen, das in ihrem Alltag sowieso schon eine zentrale Rolle spielt: Games. Wir freuen uns deshalb sehr, gemeinsam mit der Charité in einem Online Game Jam das kreative und fachliche Know-how der Games- und Gesundheitsbranche zu bündeln, um Gesundheitsfachberufen mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen und Interesse an den Berufschancen zu wecken.“

Carla Eysel – so wecken wir das Interesse am Pflegeberuf

Carla Eysel, Vorstand Personal und Pflege der Charité , betont: „Die Charité hat sich auf den Weg gemacht, die Gesundheitsfachberufe strategisch und langfristig attraktiver zu gestalten. Wir konnten in den letzten Jahren einen Zuwachs an Pflegekräften verzeichnen und wollen weitere neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen. Der Pflegeberuf ist eine erfüllende und sinnstiftende Tätigkeit. Es geht jetzt darum, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von morgen dafür zu interessieren und zu begeistern. Die Gamebranche kann uns dabei unterstützen, auf Jugendliche zuzugehen und sie auch auf diesem unkonventionellen Weg zu erreichen.“