Interior Hygienische Bodenbeläge in Pflegeeinrichtungen

Eine Versiegelung kann Fugen von Vinylböden dicht verschließen, damit keine Bakterien und Viren mehr eindringen können.

Versiegelung Boden Project Floors
Das St. Marienhospital in Vechta nutzt einen Vinyl-Bodenbelag, um eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen. – © Project Floors

Die demographische Transformation durch eine alternde Gesellschaft sorgt dafür, dass Einrichtungen des Gesundheitswesens immer wichtiger werden. Schlagworte wie „Heilende Architektur“ sind keine Fremdworte mehr. Die Bedeutung bzw. der Einfluss der Räumlichkeiten – positiv wie negativ – auf den Genesungsfortschritt von Patientinnen und Patienten sowie das Wohlbefinden von Personal und Bewohnerinnen und Bewohnern ist bekannt, Bodenbeläge aus Vynil in Holz-, Stein- und Keramikoptik tragen dazu bei. Durchdachte Interior-Konzepte tragen beispielsweise den relevanten Aspekten aus der Demenzforschung Rechnung. Farben und Zonierungen, die der Orientierung dienen, spielen hierbei eine Rolle. Aber auch die wohnliche Gestaltung sorgt für einen erleichterten Eintritt und eine erhöhte Aufenthaltsqualität.

Mit On-Top-Versiegelung gegen Keime

Die Ereignisse rund um die Pandemie haben dem Thema Hygiene noch einmal eine besondere Bedeutung zukommen lassen. Laut Project Floors haben Verantwortliche bei der Planung oft Bedenken, wenn es um die Elementbauweise von LVT-Designböden geht, auch wenn Optik, Haptik und Wasserunempfindlichkeit meist überzeugen. Groß sei die Sorge, dass Schmutznester in den Fugen auch zu einem Nährboden für Bakterien und Viren werden.

Project Floors hat daher zusammen mit Dr. Schutz, Anbieter von Werterhaltungssystemen für Bodenbeläge, das Pro Care System entwickelt. Dieses System soll mit dem Auftragen einer On-Top-Versiegelung nach der Verlegung für einen hermetischen Verschluss der Oberfläche sorgen. Das Forschungs- und Prüfinstitut für Facility Management (FIGR) in Metzingen bestätigt dies laut Gutachten.

Die beiden Unternehmen präsentieren auf der Altenpflege-Messe 2022 in Essen ihre On-Top-Versiegelung. Frank Knott, Mitglied der Geschäftsleitung bei Dr. Schutz, sagt: „Die Versiegelungslacke, die zum Einsatz kommen, haben eine deutlich höhere Chemikalienbeständigkeit und eine sehr hohe Fleckbeständigkeit beispielsweise gegen Desinfektionsmittel wie Jodersatzpräparate.“ Auch das Thema Rutschsicherheit spiele in öffentlichen Gebäuden und Pflegeheimen eine große Rolle. Der Bodenbelag könne durch einen Lack und den Zusatz von Additiven bis in die Rutschsicherheitsklasse R 11 gebracht werden. So werde ein einheitlicher Bodenbelag möglich gemacht: In Nasszellen oder Teeküchen, wo eine höhere Rutschhemmung gefordert sei, könne derselbe Bodenbelag verlegt werden. Aus ökologischer Sicht mache eine Permanentbeschichtung ebenfalls Sinn. Es brauche über Jahre hinweg keine aufwendige Grund- und Intensivreinigung durchgeführt werden, was viel Trinkwasser spare und für eine geringere Belastung der Kläranlagen durch alkalische Chemie sorge.

Die Bodenbeläge können auf der Messe Altenpflege 2022 in Halle 7, Stand B50 live erlebt werden.