Pflegepersonal im Krankenhaus - Veranstaltung -

Personaluntergrenzen, Neuordnung der Vergütung, Pflegesofortprogramm

Die Pflege ist im Fokus der Gesundheitspolitik. Gleich mehrere Maßnahmen sind geplant, um eine spürbare Verbesserung des Alltags der Pflegekräfte zu erreichen. Zum 1. Januar 2019 werden die Pflegepersonaluntergrenzen in Kraft treten. Die Herausforderungen sind komplex. Wenn die Grenzen zu hoch angesetzt werden, wird es zu Schließungen von Stationen kommen. Ein Vorschlag der Selbstverwaltung wird Ende Juni/Anfang Juli 2018 erwartet, ansonsten droht die Ersatzvornahme durch das Bundesministerium für Gesundheit.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat erst kürzlich die Eckpunkte des „Sofortprogramms Kranken- und Altenpflege“ vorgestellt. So sollen jede aufgestockte Pflegestelle am Bett sowie Tarifsteigerungen vollständig von den Kostenträgern refinanziert werden. Ebenso sollen die Kostenträger die Ausbildungsvergütungen in der (Kinder-)Krankenpflege im ersten Ausbildungsjahr übernehmen. Die zusätzlichen Mittel sind zweckgebunden für zusätzliche und aufgestockte Pflegestellen am Bett. Nicht für zusätzliches Pflegepersonal verwendete Mittel sind zurückzuzahlen. Diese Neuregelung gilt bis zum Inkrafttreten einer grundsätzlichen Neuregelung‎zur Pflegepersonalkostenfinanzierung.
 
Zudem soll die Krankenhausvergütung umgestellt und sollen die DRGs um die Pflegepersonalkosten bereinigt werden. Ein Riesenschritt, der, so fürchten viele, zum Ausstieg aus der DRG-Fallkostenpauschalierung führen kann.
Die Kostenträger als „Refinanzierer“ stehen der Reform kritisch aber konstruktiv gegenüber, fordern aber Nachweispflichten der Gelder, damit diese auch bei den Pflegekräften ankommen. Maßgeblich wird sein, wie die Eckpunkte im Gesetzeswortlaut ausgestaltet werden.
Vertreter aus dem Bundesministerium für Gesundheit, der Länder, der Kliniken und der Kostenträger stehen als Referenten zur Verfügung und informieren über den aktuellen Sachstand.


Termin:  06.09.2018 bis 06.09.2018
Ort:  Berlin
Golden Tulip Berlin – Hotel Hamburg

Internet: 


Zurück zur Terminliste