Aus der Branche -

Abschied nach 40 Jahren Rolf Höfert verlässt den Deutschen Pflegeverband

Ende einer prägenden Ära: Nach 40 Jahren wurde der Geschäftsführer des Deutschen Pflegeverbands (DPV) Rolf Höfert im Rahmen einer Festveranstaltung verabschiedet. Höfert bleibt dem Verband als Ehrenmitglied verbunden.

Themenseite: Personalien

Rolf Höfert gilt als Experte und Urgestein der Pflegebranche. "Er hat im deutschen Pflegesystem Spuren hinterlassen", sagt Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung und langjähriger Weggefährte Höferts. Der gelernte Krankenpfleger engagierte sich bereits mit acht Jahren beim Deutschen Roten Kreuz, leitete früh das Jugend-Rot-Kreuz in mehreren Kreisverbänden. Für seine Arbeit als Geschäftsführer des DPV wurde Höfert 2008 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Es geht ein Freund

Martina Röder, Geschäftsführerin der Neanderklinik Harzwald und Vorstandsvorsitzende des DPV, bedankte sich für das aktive Wirken Höferts, die Weiterentwicklung und Professionalisierung der Pflege und des DPV: "Wir wertschätzen die bis zum heutigen Tag hervorragende Begleitung des Vorstandes, der Mitglieder, der Delegierten und aller an der Pflege interessierten Menschen." Es verlasse nicht nur ein Geschäftsführer den DPV, "es geht auch ein Freund", sagte Röder und ernannte den ausscheidenden Geschäftsführer zum Ehrenmitglied des Verbandes.

Weiterbildung gegen Fachkräftemangel

2016 wurde der Deutsch Ukrainische Pflegeverband e.V. gegründet, um die Fachkräftesituation im Pflegebereich zu entspannen. Dank der Kooperation mit dem DPV war es möglich, die ukrainischen Pflegerinnen und Pfleger in Seminaren und auf Symposien weiter zu bilden. Für diese interdisziplinäre Zusammenarbeit dankte Vorstandsmitglied Silvia Böhme.

"Eine Ära geht zu Ende", sagte Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner in ihrem Grußwort. Damit alle Menschen in Würde Altern und gut in der Pflege arbeiten können, müsse noch ein weiter Weg zurückgelegt werden. Die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass Pflege ein Zukunftsthema und eine große gesellschaftliche Aufgabe sei. Der DPV wird seine Führungsspitze verschlanken. Höfert übergibt die Geschäfte an den Vorstand und geschäftsführenden Vorstand, der den Verband entsprechend weiterführt.

Dank in eigener Sache

Rolf Höfert Redaktionsbeirat HCM

Rolf Höfert war das erste Mitglied im HCM-Redaktionsbeirat – nun verabschiedet er sich in den Ruhestand und damit von seinen ehrenamtlichen Beiratstätigkeiten. Der langjährige Geschäftsführer des Deutschen Pflegeverbandes e.V. (DPV) hat sich als Experte für Pflegerecht sowie Pflege- und Gesundheitspolitik viele Jahre mit größtem Engagement im Beirat eingebracht und stand der Redaktion immer als professioneller und verlässlicher Partner zur Seite.

Höfert ist seit der Gründung von HCM ein treuer Unterstützer der Medienmarke. Für die Redaktion war er seit dem Markteintritt ein sehr geschätzter und verlässlicher Berater. Als Gründungsmitglied hat er einen maßgeblichen Beitrag dazu geleistet, HCM v.a. in der Pflegebranche bekannt zu machen. Bei den Beiratssitzungen, von denen er sich keine entgehen ließ, hat er Bad Wörishofen, den Standort des Verlages Holzmann Medien, als Urlaubsort für sich entdeckt.

Wir danken Rolf Höfert herzlich, auch im Namen des geschäftsführenden Verlegers Alexander Holzmann, für seinen Einsatz und wünschen ihm das Allerbeste für die Zukunft.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen