dpa News -

Sachsen-Anhalt Hochschule Anhalt bietet Naturheilkunde-Studium an

Ein neues berufsbegleitendes Studium an der Hochschule Anhalt führt Schulmedizin und Naturheilkunde enger zusammen. Ende 2019 soll es losgehen.

Themenseiten: Studium & Ausbildung und Fort- und Weiterbildung

Vom Wintersemester 2019/20 könnten Fachkräfte aus dem pflegerischen und therapeutischen Bereich ihren Bachelor in Naturheilkunde ablegen, teilte die Hochschule am Freitag, 5. April 2019, in Köthen mit. Die Studierenden sollen lernen, Patienten vor dem Hintergrund medizinischer und wissenschaftlich geprüfter naturheilkundlicher Erkenntnisse zu diagnostizieren.

Als Therapeuten sollen sie schulmedizinische Behandlungen um wirkungsvolle Aspekte der Naturheilkunde ergänzen wie etwa

  • Ernährung,
  • Pflanzenkunde und
  • Kommunikation.

"Mit Hilfe des Studiums spezialisieren sich die Absolventen zu verantwortungsbewussten Therapeuten an der Schnittstelle zwischen Medizin und Naturheilkunde, denen die Grenzen und Gefahren naturheilkundlicher Verfahren nicht nur bewusst sind, sondern die sie auch sicher und kompetent umsetzen können. Damit sind sie in der Lage, schulmedizinische Behandlungen um wirkungsvolle Aspekte der Naturheilkunde, wie z.B. die Ernährung, Pflanzenkunde und Kommunikation, zu ergänzen, sichere Behandlungsstrategien in diesem Bereich zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen", heißt es auf der Website der Hochschule zum Studiengang.

Den Angaben zufolge ist das Studium das erste seiner Art an einer staatlichen Hochschule.

Alle Informationen zum BA-Studiengang Naturheilkunde finden Sie hier.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen