dpa News -

Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern Gute Operationen auch in kleinen Kliniken?

Die Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern hat eine Studie der AOK zurückgewiesen, nach der ein erhöhtes Risiko für Krebspatienten in kleinen Krankenhäusern mit relativ wenigen Operationen bestehen soll.

Themenseite: Qualitätsmanagement

"Ich halte es für unseriös, mit solchen Zahlen-Verquickungen an die Öffentlichkeit zu gehen und die Menschen zu verunsichern", sagte Geschäftsführer Wolfgang Gagzow am Freitag (Anmerkung der HCM-Redaktion: 24. November 2017) in Schwerin. Zumal es ein gemeinsames, wirksames Instrument von Krankenhäusern und Krankenkassen zur Qualitätsüberprüfung gebe. Jährlich würden allein in Mecklenburg-Vorpommer 50.000 Klinikbehandlungen eingehend untersucht, was jedem zehnten Fall entspreche.

Fehler bei "einer Handvoll"

Lediglich bei "einer Handvoll" seien Fehler festgestellt worden. In Mecklenburg-Vorpommern werden z.B. drei Viertel aller Lungenkrebsoperationen in Kliniken mit weniger als 75 Fällen pro Jahr durchgeführt.

Verwandte Inhalte
© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen