Bildergalerie: Frühjahrsakademie 2018

Frühjahrsakademie 2018
Bild: Eileen Wesolowski
Die rund 250 Teilnehmer der Frühjahrsakademie des Bayerischen Landespflegerats diskutierten eifrig darüber, was die Politik tun muss, um die Pflege zu stärken.
Frühjahrsakademie 2018 - Edith Dürr
Bild: Eileen Wesolowski
Generaloberin Edith Dürr, Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerats, forderte einen Masterplan Pflege und rief Pflegende dazu auf, sich aktiv für ihren Beruf in der Politik einzusetzen.
Frühjahrsakademie 2018 - Inge Aures
Bild: Eileen Wesolowski
„Wir müssen in der Politik zusammenhalten, trotz verschiedener Auffassungen“, sagte Inge Aures, Vizepräsidentin des Landtags.
Frühjahrsakademie 2018 - Prof. Dr. Katharina Lüftl
Bild: Eileen Wesolowski
„Wir haben im Gesundheitswesen einen Qualifikations-Irrgarten“, stellte Prof. Dr. Katharina Lüftl von der Fachhochschule Rosenheim ernüchternd fest.
Frühjahrsakademie 2018
Bild: Eileen Wesolowski
Die Veranstaltung fand im beeindruckenden Senatssaal des Maximilianeums im Bayerischen Landtag statt.
Frühjahrsakademie 2018 - Rainer Ammende
Bild: Eileen Wesolowski
In puncto Pflegeberufereformgesetz stellte Rainer Ammende, Akademieleiter der städtischen Klinikum München GmbH, fest: „Wir haben Karneval!“
Frühjahrsakademie 2018 - Dr. Marliese Biederbeck
Bild: Eileen Wesolowski
„Die Schaffung von 8.000 neuen Stellen in der Pflege ist nur ein Tropfen auf dem glühenden Stein“, sagte Moderatorin und Geschäftsführerin des Deutschen Pflegeverbands für Pflegeberufe Dr. Marliese Biederbeck bezüglich des geplanten Sofortprogramms der Union und SPD.
Frühjahrsakademie 2018 - Prof. Dr. Michael Isfort
Bild: Eileen Wesolowski
Prof. Dr. Michael Isfort, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung, sprach über Möglichkeiten von Personaluntergrenzen in der Pflege.
Frühjahrsakademie 2018 - Publikum
Bild: Eileen Wesolowski
Auch das Publikum beteiligte sich rege an den Gesprächen.
Frühjahrsakademie 2018 - Prof. Dr. Daniel Flemming
Bild: Eileen Wesolowski
„IT-Anwendungen in der Pflege müssen aktuelles Wissen zur Verfügung stellen. Es braucht Handlungsanweisungen, die von einem Expertengremium kontrolliert werden“, betonte Prof. Dr. Daniel Flemming von der Stiftungshochschule München.
Frühjahrsakademie 2018 - Podiumsdiskussion
Bild: Eileen Wesolowski
Abschließend wurde mit Politikern des bayerischen Landtags unter dem Motto „Taten statt Versprechungen“ diskutiert (v.l.): Rainer Ammende, Vorsitzender BLGS Bayern; Prof. Dr. Constanze Giese, Dekanin des Fachbereichs Pflege an der Katholischen Stiftungshochschule München; Ruth Waldmann, gesundheitspolitische Sprecherin SPD; Bernhard Seidenath, gesundheitspolitischer Sprecher CSU; Prof. Dr. Peter Bauer, pflegepolitischer Sprecher Freie Wähler; Generaloberin Edith Dürr, Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerats sowie Ulrich Leiner, Sprecher für Gesundheit und Pflege Bündnis90/Grünen.