Bildergalerie: Europäischer Gesundheitskongress München 2021

Bild: EGKM 2021
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek eröffnete mit seinem Impulsvortrag den Europäischen Gesundheitskongress München.
Bild: EGKM 2021
Kongressleiterin und Geschäftsführerin der WISO S.E. Consulting Gmbh Claudia Küng bei ihrer Begrüßungsrede.
Bild: EGKM 2021
Der neue Kongresspräsident Prof. Dr. Karl Max Einhäupl.
Bild: Müller
Zum ersten Mal seit 2019 fand der Kongress wieder in Präsenz statt.
Bild: Müller
Von links: Thomas Kräh, Geschäftsführer der Hospital Management Group, Prof. Dr. Clemens-Martin Wendtner, Chefarzt München Klinik Schwabing, Markus Stark, Vorsitzender des Verbandes der Privatkliniken Bayern, Christoph Lassahn, Leitender Hygieniker des Diakovere Krankenhauses Hannover und Prof. Dr. Heidrun Thaiss, ehemalige Leiterin der BZgA, bei der Diskussion "Lessons Learned aus der Coronakrise".
Bild: Müller
Prof. Dr. Günter Neubauer, hier in der Rolle des Zuschauers, trug mit seiner Frage zur Diskussion bei.
Bild: Müller
In der Veranstaltung "Lessons Learned aus der Coronakrise" wurde das Publikum vor dem Vortrag von Prof. Dr. Heidrun Thaiss dazu aufgerufen, zur Konzentrationssteigerung aufzustehen.
Bild: Müller
Dialoge fanden auch beim Buffet während der Mittagspause statt. Die Pausen wurden v.a. zum Reden und Kontakte knüpfen genutzt.
Bild: Müller
Melanie Huml, Staatsministerin für Europaangelegenheiten, bei der Debatte zur Frage "Wie können Deutschland und Europa wieder 'Apotheke der Welt' werden?"
Bild: Müller
Großes Interesse zeigte das Publikum bei der Diskussion um Start-ups, DiGAs und DiPAs.
Bild: Müller
Die Technikabteilung kümmerte sich um einen reibungslosen Ablauf bei der digitalen Übertragung und Zuschaltungen digitaler Teilnehmenden.
Bild: Müller
Über das Krankenhauszukunftsgesetz redeten u.a. Prof. Dr. Achim Jockwig (links), Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg, und Ibo Teuber, Partner Bereich Health Care bei Deloitte.
Bild: EGKM 2021
Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), nahm u.a. bei der Eröffnungsdiskussion teil.