Politik -

EU-Kommission: Der neue Gesundheitskommissar kommt aus Litauen

Seit rund zwei Monaten ist Jean-Claude Juncker als EU-Kommissionspräsident im Amt. Jetzt hat er sein Team vorgestellt – eine Siegermannschaft, wie der Luxemburger sagt. Der neue Gesundheitskommissar verfügt über Erfahrung als Gesundheitsminister.

Das neue Team von EU-Kommissionspräsident besteht aus 27 Mitgliedern. Günther Oettinger gehört erneut wieder zu den Kommissaren. Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg wechselt allerdings das Ressort. Während er unter Kommissionpräsident José Manuel Barroso noch als Energiekommissar fungierte, übernimmt er nun das Amt des Kommissars für Digitale Wirtschaft. Damit tritt er die Nachfolge der Niederländerin Neelie Kroos an, die in der neuen Kommission nicht mehr vertreten ist.

Eine Schlüsselfunktion übernimmt in der neuen EU-Kommission neben Oettinger auch der Brite Jonathan Hill. Er bekommt den Posten als Finanzkommissars. Neuer Wirtschaftskommissar wird Pierre Moscovici . Damit ist der ehemalige französiche Finanzminister für die Bereiche Wirtschaft, Währung und Steuern zuständig.

Vytenis Andriukaitis übernimmt in der Kommission von Juncker die Funktion des Kommissars für Gesundheit und Nahrungssicherheit. Er ist 63 alt und kommt aus Litauen, wo er Gesundheitsminister war.

Von seinem neuen Team zeigte sich Juncker überzeugt. Er sagt: "Ich schicke 27 Spieler aufs Feld und jeder von ihnen hat eine bestimmte Rolle zu spielen – das ist meine Siegermannschaft."

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen