Aus der Branche -

Klinikum Region Hannover Erstes landesweites Leberzentrum zertifiziert

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) attestierte die chirurgische Expertise des KRH Klinikum Siloah und zertifizierte das Klinikum als Kompetenzzentrum.

Die Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) bestätigten die Expertise der chirurgischen Therapie von Patienten mit Leber- und Gallengangserkrankungen am KRH Klinikum Siloah. Das von Prof. Josef Fangmann geleitete Leberzentrum wurde als Kompetenzzentrum zertifiziert. Das Gütesiegel wurde deutschlandweit bislang an zwölf Einrichtungen vergeben. Das Kompetenzzentrum ist das erste Krankenhaus in Niedersachsen das ausgezeichnet wurde.

„Wir sind sehr froh und stolz über das Zertifikat, mit dem unsere hohe Spezialisierung und Erfahrung zum Wohle der Patienten gewürdigt wird“, betont Prof. Julian Mall, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral und minimalinvasive Chirurgie im Klinikum Siloah, zu dem das Zentrum gehört.

Die Fachklinik habe nachweisen müssen, eine Vielzahl von Leberoperationen mit höchstem Schweregrad erfolgreich erbracht zu haben. Ein weiteres Prüfkriterium war etwa der interdisziplinäre Austausch von Leberchirurgen mit Fachkollegen aus der Radiologie, der Inneren Medizin, der Onkologie und weiteren Fachbereichen. Im KRH Klinikum Siloah werden jährlich mehr als 100 Patienten mit Lebertumoren operiert. Die Behandlung werde jeweils in Tumorkonferenzen gemeinsam mit Kollegen anderer Fachkliniken auf Basis aktueller Empfehlungen und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse individuell geplant, betont Prof. Fangmann.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen