Auszeichnungen & Awards -

Preisverleihung beim Rhein-Main Zukunftskongress 2017 Erfolge zu Ergebnisqualität und Zufriedenheitsmessungen

Der diesjährige Zukunftspreis des 11. Rhein-Main-Zukunftskongresses wurde speziell zur Messung der Ergebnisqualität im Bereich PCI verliehen. Der 1. Platz ging an das Hufeland Klinikum und der 2. Platz an die Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde. Zusätzlich wurden Kliniken ausgezeichnet, die aus mehr als hundert aktuellen Zufriedenheitsmessungen die besten Ergebnisse erzielten.

Themenseite: Auszeichnungen & Awards

In Offenbach wurde der im Rahmen des 11. Rhein-Main-Zukunftskongresses von anaQuestra gestiftete Zukunftspreis verliehen. „Mit dem Zukunftspreis wollen wir innovatives Handeln im Gesundheitswesen fördern. Uns geht es dabei um Entwicklungen, die den Zusammenhang zwischen einer systematischen Analyse und daraus resultierenden Verbesserungen beleuchten. Neben dem traditionell verliehenem 360°-Preis, der Kliniken mit besonders guten Ergebnissen in der Gesamtsicht Patienten, Einweiser, Mitarbeiter auszeichnet, haben wir dieses Jahr für den Zukunftspreis den Fokus auf die Ergebnisqualität gelegt. In einem gemeinsam mit 4QD Qualitätskliniken initiierten Projekt haben über 50 kardiologische Fachabteilungen ihre Patienten zu den Ergebnissen von kathetergestützten Eingriffen am Herzen (PCI) befragt. Durch die Abfrage der Prozessqualität, der Zufriedenheit und der Ergebnisqualität, gemessen durch eine vergleichende Betrachtung vor und nach dem Eingriff, entsteht ein ganzheitliches Bild der erbrachten Leistung.“, erläutert der Geschäftsführer der anaQuestra GmbH, Dr. Jan-Frederik Marx.

So geht Prozess- und Zufriedenheitsverbesserung

Den ersten Preis erhielt die Hufeland Klinikum GmbH in Bad Langensalza als Anerkennung für neue Wege in der Prozess- und Zufriedenheitsverbesserung sowie Ergebnisqualität. Der zweite Preis ging an die Schüchtermann-Klinik Bad Rothenfelde. „Der hohe Grad an Untersuchungen über die Handgelenksarterie ist ein Wettbewerbsvorteil, da er komfortabel ist und so gut wie keine Komplikationen auftreten. Thüringen ist eher ländlich geprägt, hat nur 2,3 Millionen Einwohner, sodass viele Patienten sich auch untereinander kennen und wenn sie mit der Behandlung zufrieden waren, durch Mund zu Mund Propaganda den guten Ruf weiter verbessern“, so Dr. Olaf Zimpel, Oberarzt der Kardiologie des Hufeland Klinikums zu seiner Auszeichnung.

Auch Dr. Michael Böckelmann, Geschäftsführer der Schüchtermann-Klinik, äußerte sich erfreut über Platz 2, differenzierte jedoch ähnlich: „Die Patientenzufriedenheit wird bei uns auch kontinuierlich gemessen, spiegelt aber nur einen kleinen Teil der Realität wider. Man kann Patienten aus dem Krankenhaus hochzufrieden entlassen und trotzdem kommen sie mit ihrer Krankheit im Alltag nicht gut zurecht. Das muss man differenzieren, denn man kann Patienten sehr leicht beispielsweise durch Servicequalität oder Hotelleistungen zufriedenstellen. Verbindet man dann die Ergebnisqualität mit der Patientenzufriedenheit, lässt sich ganz gut die Qualität der gesamten Versorgung auch nachhaltig erkennen.“

Bundesweiter Klinikvergleich „Deutschlands BESTE Kliniken 2016“

Neben dem Zukunftspreis wurden auch Zufriedenheitspreise für nachgewiesene Leistungen verliehen. Aus über 100 aktuellen Zufriedenheitsmessungen wurden im bundesweiten Klinikvergleich „Deutschlands BESTE Kliniken 2016“ die Kliniken ausgewählt. „Uns ist wichtig, dass die Kliniken, die mit uns messen, hieraus auch Verbesserungen ableiten können.“, meint Marx.

Grundlage für die Rangliste der besten Kliniken sind die Zufriedenheitswerte von Patienten, Mitarbeitern und einweisenden Ärzten. Sie wurden mit einem sozialwissenschaftlich validierten Befragungsinstrument ermittelt, der anaQuestra®360°-Analyse, wobei sowohl der Zufriedenheitsgrad wie auch die Größe der Einrichtung Berücksichtigung findet.

Das in der Summe der drei befragten Gruppen beste Gesamtergebnis erzielte das Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum. Die Collm Klinik Oschatz GmbH schnitt in der Patientenzufriedenheit am besten ab. Die BG Klinikum Bergmannstrost Halle gGmbH hatte die besten Werte bei den Mitarbeitern und das Albertinen-Krankenhaus in Hamburg lag bei den Einweisern vorn.

Mehr Informationen zum diesjährigen Rhein-Main-Zukunftskongress und zur Preisverleihung finden Sie bei HCM hier.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen