Universität Marburg Dr. Eckart von Hirschhausen wird Honorarprofessor

Zugehörige Themenseiten:
Studium & Ausbildung

Im Rahmen seiner Honorarprofessur wird Dr. Eckart von Hirschhausen verschiedene Lehrveranstaltungen am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität abhalten – vorrangig zu den Themen Sprache und Klimawandel in der Medizin.

Dr. Eckart von Hirschhausen
Dr. Eckart von Hirschhausen ist Honorarprofessor an der Universität Marburg. – © Henrik Isenberg

Der Fachbereich Medizin der Universität Marburg heißt Dr. Eckart von Hirschhausen als neuen Honorarprofessor willkommen. Der aus den Medien bekannte Arzt, Wissenschaftsjournalist, Buchautor, Moderator und Bühnenkünstler wird zukünftig an der Ausbildung von Medizin-Studierenden der Philipps-Universität mitwirken, vorrangig im Bereich „Klimawandel und Medizin“ sowie „Sprache in der Medizin“. Seine offizielle Ernennung sowie Antrittsvorlesung mit dem Titel „Warum Worte Medizin sind – zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung“ fand am Dienstag, 11. Januar 2022, statt. Zu den Themenfeldern hatte von Hirschhausen bereits 2017 und 2020 Vorträge an der Universität Marburg gehalten.

„Ich möchte gerne das in den Vorlesungen weitergeben, was ich selber nie in Vorlesungen gehört habe: wie wichtig es ist, seine Worte für Patienten und Patientinnen so sorgsam zu wählen wie andere Arzneien. Und wie wichtig es ist, seine Stimme auch außerhalb der Medizin zu erheben, wenn die größte Gesundheitsgefahr die Klimakrise ist. Denn sie kann mit keinem Medikament, sondern nur mit wirksamer Politik geheilt werden“, sagt von Hirschhausen.