Entscheiderfabrik Digitaler Reifegrad auf dem Prüfstand

Zugehörige Themenseiten:
Entscheiderfabrik

In Deutschland glänzen wir mit Datenschutz, aber die Patientenzentrierung konvergiert gegen Null. Kliniken hierzulande stehen in wesentlichen Parametern international nicht an der Spitze. Nach dem „most-wired“- Modell wurde eine Untersuchung durchgeführt. Was sollte aus den Ergebnissen als Learnings zählen?

Erschienen in HCM-Ausgabe 03/2021. Seite 9

Pierre Meier
Dr. Pierre-Michael Meier, CHCIO, Entscheiderfabrik. – © Entscheiderfabrik

Dass Kliniken hierzulande in wesentlichen Parametern international nicht an der Spitze stehen, hat gerade eine aktuelle Studie der Academy of Health Information Management Executives (AHIME) bestätigt, die auf dem diesjährigen Entscheider-Event am 2. März vorgestellt wurde. Sie zeigt den digitalen Reifegrad 52 deutscher Kliniken im internationalen Vergleich. Für die Untersuchung wurden international 2.348 Häuser nach dem „most wired“-Modell des College of Health Information Management Executives (CHiME) befragt. Dieses Modell legt einen besonderen Fokus auf Patienten. Was sollten Learnings aus diesen Ergebnissen und Ziele in Deutschland sein?

  • Im Bereich Datensicherheit muss mehr investiert und erreicht werden.
  • Hinsichtlich der Informationssicherheit muss mehr investiert und das Management verstärkt in den Fokus. Nicht nur durch Einführung von IT-Sicherheitsbeauftragten, sondern an die Spitze von IT-Bereichen muss ein CIO, der von einem Chief Technology Officer (CTO), Chief Medical Information Officer (CMIO) und Chief Nursing Officer (CNIO) unterstützt wird.
  • Kliniken müssen sich mit Hilfe von digitalen Lösungen vom Struktur- zum Prozesskrankenhaus wandeln.
  • Die intelligente Verknüpfung medizinischer Daten zur Entscheidungsunterstützung muss Standard werden.
  • Der Erreichung des Zielbildes der TI 2.0 muss inhaltlich und finanziell eine sehr hohe Priorität zugeordnet werden. Die Pandemie hat gezeigt, dass wir durch digitale Transformation der Modelle der Patientenversorgung, die Schwächen des Gesundheitssystems in Sachen Public Health überwinden müssen.
  • Die Kommunikation mit Patienten muss einfacher, transparenter und effizienter im Sinne der Patienten werden.
  • Die Erreichung von Prozesssicherheit zur Erreichung von Patientensicherheit muss oberstes Ziel sein und daher finanziell incentiviert werden.

Kontakt zum Autor

Dr. Pierre-Michael Meier, CHCIO, Entscheiderfabrik, pierre-michael.meier@guig.org