Bildergalerie: Die Medica 2018 in 20 Bildern

Bild: Bianca Flachenecker
Volle Reihen bei der Eröffnung des Deutschen Krankenhaustages auf der Medica 2018 in Düsseldorf. Jens Spahn spricht vor der versammelten Gesundheitsbranche und kündigt weiteren Vorstoß in der Digitalisierung an.
Bild: Bianca Flachenecker
Dr. Josef Düllings, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, eröffnete den 41. Deutschen Krankenhaustag.
Bild: Bianca Flachenecker
In der Diskussionsrunde mit Gesundheitsminister Spahn kamen u.a. das Pflegepersonalstärkungsgesetz, der Koalitionsvertrag, die Schlaganfallversorgung und das Krankenhausabrechnungswesen kritisch ins Gespräch.
Bild: Bianca Flachenecker
Medica Connected Healthcare Forum: Digitale Sicherheit. Ein wichtiges Thema, dass in unterschiedlicher Form auf der Leitmesse zur Sprache kam.
Bild: Bianca Flachenecker
Gesundheitsminister Spahn ist noch nicht zufrieden mit der Arbeit des IQTIGs: In seiner Rede bei der Eröffnung des Krankenhaustages erklärte er, er sei von den bisherigen Ergebnissen noch nicht überzeugt, man müsse noch weiter schauen.
Bild: Bianca Flachenecker
HCM war als Partner des KKC mit einem Stand in Halle 15 vertreten.
Bild: Bianca Flachenecker
Die Netzwerk- und Vortragsplattformen, wie hier z.B. das Econ-Forum, waren zwischen den Ständen im Ausstellerbereich zeitweise bis auf den letzten Platz gefüllt.
Bild: Bianca Flachenecker
Berhard Calmer, Cerner, sprach über die Chancen von KI im Gesundheitswesen. Spannende Info: Es gibt weltweit nur etwa 20.000 Menschen, die in diesem Themengebiet Expertenstatus haben.
Bild: Bianca Flachenecker
Philips: Live-Übertragung von "Fernultraschall". Spannende Livedemos waren ein Besuchermagnet.
Bild: Bianca Flachenecker
Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann sprach auf dem Deutschen Krankenhaustag über die Gesundheitspolitik in Nordrhein-Westfalen.
Bild: Bianca Flachenecker
Neue Geräte und Technik für die Reha.
Bild: Bianca Flachenecker
Medica Forum Health IT: Eine gute Gelegenheit zum Netzwerken und Austauschen im internationalen Umfeld.
Bild: Bianca Flachenecker
Vorreiter in Sachen Digitalisierung: Finnland. Am Stand konnten sich die Besucher von den skandinavischen Experten in Digital Health inspirieren lassen.
Bild: Bianca Flachenecker
Geballtes Expertenwissen zum Mitschreiben im nationalen und internationalen Kontext gab es wohin man blickte.
Bild: Bianca Flachenecker
In Zukunft dürfte auch die Zentralsterilisation bunt werden: Farbige Packtische am Stand von Hupfer.
Bild: KKC
Erfolgreiche Partner, nicht nur auf der Medica: HCM und der KKC. Im Bild von links: Lothar Wienböker, Geschäftsführer KKC, Michael Klotz, Anzeigenleiter HCM, Gudrun Kirchhoff, Assistentin der Geschäftsführung des KKC, Manfred Kindler, KKC-Präsident und Bianca Flachenecker, Redakteurin HCM.
Bild: Bianca Flachenecker
EUnetHTA: Vorgestellt von Marcus Guardian, Chief Operations Officer. 81 Partner in 29 arbeiten zusammen, um gemeinsam digitale Gesundheitsthemen auf europäischer Ebene anzugehen und auch politisch zu verankern - gemeinsam mit dem Patienten.
Bild: Bianca Flachenecker
Die Patientenperspektive auf digitale Datenverarbeitung: Eindrucksvoll vorgestellt von Ineke Hazelzet aus den Niederlanden, die von der niederländischen Regierung als Patientensprecherin beauftragt ist.
Bild: Bianca Flachenecker
Die Robotik bekommt in Deutschland neue Fördermaßnahmen, Fokus: Mensch-Technik-Interaktion.
Bild: Michael Klotz
Große Digital-Health-Expertise kommt aus Taiwan. Präsentiert wurde die Kompetenz in KI, VR, Big Data und Robotik in einer Pressekonferenz.