Homepage -

International Medical Contact Lens Council (IMCLC) Deutsche Augenärztin zur Präsidentin gewählt

Die deutsche Augenärztin Dr. med. Gudrun Bischoff wurde anlässlich des Weltkongresses der Ophthalmologen (World Ophthalmology Congress/WOC) zur Präsidentin des „International Medical Contact Lens Council“ (IMCLC) gewählt. Bischoff, deren zweijährige Amtszeit sich bis zum nächsten Weltkongress in Barcelona im Juni 2018 erstreckt, tritt die Nachfolge des Brasilianers Paulo Ricardo de Olivera an.

Deutsche Augenärztin zur Präsidentin gewählt
Die Hamburger Augenärztin Dr. med. Gudrun Bischoff ist neue Präsidentin des „International Medical Contact Lens Council“ (IMCLC). -

Die Hamburger Augenärztin und amtierende Vorsitzende der Deutschen Augenärztlichen Kontaktlinsengesellschaft e.V. (DAKG) engagiert sich seit Ihrer Niederlassung 1978 als Augenärztin in Hamburg im fachlich-medizinischen und berufspolitischen Bereich rund um die Augenheilkunde. Sie bekleidete zuvor das Amt der Vize-Präsidentin der IMCLC. „Ich freue mich über die Anerkennung meiner internationalen Kollegen und das mir entgegengebrachte Vertrauen,“ so Bischoff anlässlich der aktuellen Präsidentschafts-Wahl.

Optimal ausgebildete Spezialisten für die Augenheilkunde

Die IMCLC als Dachgesellschaft nationaler kontaktologischer Fachgesellschaften hat die Aufgabe, in Zusammenarbeit mit dem international besetzten Board wichtige medizinisch Standards der Augenheilkunde weltweit zu etablieren, zu festigen und weiterzuentwickeln. „Dafür brauchen wir in allen Ländern optimal ausgebildete Spezialisten,“ sagt Bischoff. „Es ist das Ziel meiner Präsidentschaft, zusammen mit dem IMCLC Board, Experten aus allen Ländern, universitären Einrichtungen und vor Ort praktisch tätigen Augenärzten, das entsprechende wissenschaftliche State-of-the-Art Spektrum anlässlich des nächsten Weltkongresses (WOC) in Barcelona möglichst vielen Kollegen und Fachleuten aus aller Welt anzubieten.“

Engagierte Fachfrau mit berufspolitischen Aktivitäten

Bischoff praktiziert seit 1978 als Fachärztin für Augenheilkunde in Hamburg. Von 1985 bis 2002 war Bischoff Mandatsträger im Berufsverband der Augenheilkunde (BVA) und verantwortete dort mehr als elf Jahre den Arbeitskreis Kontaktlinsen. Zehn Jahre arbeitete sie richtungsweisend im Bereich der internationalen Normung ISO. Parallel dazu gründete sie mit Kollegen 1990 die Deutsche Augenärztliche Kontaktlinsengesellschaft e.V. Bischoff betreut in der Sektion Kornea der wissenschaftlichen Fachgesellschaft der deutschen Augenärzte (DOG) den Part rund um die medizinische Kontaktologie.

In Hamburg gründete sie mit zwei Partnern den Verbund der Medical Eye-Care Praxen & Klinik, zu der heute sowohl fünf Betriebsstätten als auch eine klinisch-operative Einheit im Nordosten Hamburgs gehören. Im Rahmen ihrer fachlichen und berufspolitischen Aktivitäten organisierte Bischoff unzählige Fachkongresse und Symposien. Weiterhin ist sie in der Sonografie-Kommission der Kassenärztlichen Vereinigung (KVHH) und als Fachbeisitzer und Facharztprüfer für Augenheilkunde in der Ärztekammer Hamburg tätig.

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen