Qualitätsmanagement -

Aktionsbündnis Patientensicherheit Der Weg zur klinischen Sicherheitskultur

Mit einer neuen Handlungsempfehlung für den optimalen Betrieb des Fehlerberichts- und Lernsystems CIRS unterstützt das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) Einrichtungen des Gesundheitswesens in ihrem Risikomanagement.

Themenseite: Patientensicherheit

„Zu den wichtigsten Instrumenten eines guten klinischen Risikomanagements zählen Berichts- und Lernsysteme, in die jeder Klinikmitarbeiter Fehler, Vorfälle oder auch technische Störungen eingeben kann“, sagt Hardy Müller, Geschäftsführer des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS). Die Einrichtung eines CIRS ( Critical Incident Reporting System) sei immer mit einer umfassenden Aufklärung und Anleitung der Mitarbeiter verbunden. Hierfür müssten genügend personelle und finanzielle Ressourcen zur Verfügung gestellt werden, ebenso für die Bearbeitung, Analyse und Diskussion der eingegangenen Berichte. Man müsse den Zugang für Mitarbeiter attraktiver machen, sagt Müller. „Dazu zählt etwa, dass das System leicht zugänglich und bedienbar ist, aber auch, dass Freiwilligkeit, Vertraulichkeit und Sanktionsfreiheit zugesichert werden.“ Ein gut geführtes Meldesystem könne die Zahl unerwünschter Ereignisse deutlich reduzieren.

Nach der jüngsten deutschlandweiten Befragung im vergangenen Jahr zum klinischen Risikomanagement beteiligten sich 28 Prozent der Kliniken an einrichtungsübergreifenden Fehlermeldungssystemen, 2010 waren es nur 18 Prozent. „Seit 2013 wird eine solche Beteiligung auch gesetzlich gefördert“, sagt Müller. Das sei ein wichtiges politisches Signal.

In einer weiteren Handlungsempfehlung stellt das APS derzeit die Mindestanforderungen zusammen, die an den Aufbau eines klinischen Risikomanagementsystems gestellt werden müssen. Um Risiken zu identifizieren, gelte es auch andere Quellen auszuwerten, beispielsweise Patientenbeschwerden, Befragungsergebnisse oder Publikationen, die über Risiken oder Schäden in anderen Einrichtungen berichten.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen