Personalien -

Klinikum der Universität München Der Kaufmännische Direktor Gerd Koslowski geht

Seit der Verabschiedung des Wirtschaftsplanes für 2017 bei der Aufsichtsratssitzung am 9. November 2016 des Klinikums der Universität München, gehen die Einrichtung und der bisherige Kaufmännische Direktor Gerd Koslowski getrennte Wege.

Themenseite: Personalien
Der Kaufmännische Direktor Gerd Koslowski geht
Der Kaufmännische Direktor Gerd Koslowki verlässt das Klinikum der Universität München. -

Der Aufsichtsrat und der Kaufmännische Direktor, Gerd Koslowski, des Klinikums der Universität München hatten bereits nach der Aufsichtsratssitzung im Mai 2016 bekannt gegeben, dass Koslowski nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung steht. Nachdem der Vorstand des Klinikums bei der Aufsichtsratssitzung am 9. November 2016 den Wirtschaftsplan für das kommende Jahr verabschiedet hat, gehen Klinikum und Koslowski getrennte Wege. Innerhalb des Vorstandes ist man laut einer Pressemitteilung des Klinikums gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass für die nun anstehenden, zukunftsweisenden Entscheidungen eine weitere Zusammenarbeit nicht zielführend ist. Der Aufsichtsrat habe daher dem Ausscheiden von Herrn Koslowski zum 15. November 2016 zugestimmt.

Während seiner Amtszeit hat Koslowski gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen das Klinikum der Universität München v.a. hinsichtlich wirtschaftlicher und baulicher Anforderungen neu strukturiert. Besonders hervorzuheben ist laut Klinikum das Konzept für den Campus Innenstadt und der Bau der interdisziplinären Portalklinik. Hinzu kommen Projekte wie der Neubau des Radiopharmaziezentrums, der Kinderpalliativmedizin und des Centrums für Schlaganfall- und Demenzforschung am Campus Großhadern.

Nachfolge gesucht

Die Trennung erfolge in beiderseitigem Einvernehmen. Kommissarisch wird Koslowskis Stellvertreter und Leiter der Personalabteilung, Philip Rieger, die Aufgaben übernehmen. Eine Findungskommission des Aufsichtsrats bereitet die Nachfolgeregelung vor. Die Bestellung des Kaufmännischen Direktors des Klinikums erfolgt durch den Aufsichtsrat des Klinikums und ist jeweils auf fünf Jahre befristet.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen