Politik -

Berlin Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2021 hat begonnen

Wie sieht ein zukunftsfähiges Gesundheitswesen aus? Welche Veränderungen verlangt ein Gesundheitssystem von allen Beteiligten? Darum geht es beim Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2021. Nach vielen digitalen Kongressen der letzten Zeit, findet der Hauptstadtkongress als Hybridveranstaltung statt.

Insgesamt hat das Gesundheitswesen in Deutschland einen Digitalisierungsschub erfahren. Die Corona-Krise machte einerseits viel möglich, hat aber auch offengelegt, wie groß die Defizite in diesem Bereich sind. Aber was muss sich ändern und wer muss diese Änderungen mittragen? Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2021 will Fragen stellen und Antworten geben.

Der Hauptstadtkongress bietet nach den vielen digitalen Kongressen und Veranstaltungen zum ersten Mal seit langer Zeit wieder etwas Normalität: Eine Sondergenehmigung des Berliner Senats erlaubt 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Besuch des Kongresses vor Ort. Der Hauptstadtkongress gilt als Pilotprojekt und ist laut Veranstalter die größte Hybridveranstaltung in Deutschland.

Prominente Speaker und spannende Diskussionen

Und das durchaus prominent besetzt: mit Videobotschaften, Vorträgen und Diskussionsrunden von und mit:

  • EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen
  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Kanzleramtsminister Helge Braun
  • der Vorsitzenden des Deutschen Ethikrates, Alena Buyx
  • Leiter der Virologie der Berliner Charité, Christian Drosten
Einen Nachbericht zum ersten Tag, lesen Sie hier am späten Nachmittag. Auch in den nächsten Tagen begleitet HCM den Hauptstadtkongress. Bereits morgen erfahren Sie hier alles Wichtige zum aktuellen Krankenhaus Rating Report, der im Rahmen des Hauptstadtkongresses der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Unter dem Motto: "Mit Wucht in die Zukunft katapultiert", wird der Krankenhaus Rating Report am Mittwoch, 16. Juni ab 11.30 Uhr via Livestream präsentiert.
© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen