Pflege -

DBfK-Aktion: Eine Rose für die Pflege

12. Mai – das ist ein ganz besonderes Datum. Denn es ist traditionell der "Internationale Tag der Pflegenden". In Erinnerung an Florence Nightingale (die Pionierin der Krankenpflege, sie hatte am 12. Mai Geburtstag) werden weltweit die große Leistung und das hohe Engagement von beruflich Pflegenden gewürdigt.

Themenseite: Berufspolitik

Dass sich eine solche Anerkennung allzu oft auf diesen einzigen Tag im Jahr beschränkt ist schon schlimm genug. Umso wichtiger, dass wenigstens am Tag der Pflegenden denen gedankt wird, die in ihrem Beruf häufig unter schwierigsten Bedingungen eine hohe Versorgungsqualität von kranken und pflegebedürftigen Menschen sicherstellen.

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) findet, es ist an der Zeit, dies auch einmal deutlich sichtbar zum Ausdruck zu bringen, und startet zum diesjährigen 12. Mai die Aktion "Eine Rose für die Pflege!" Der DBfK fordert auf, den beruflich Pflegenden in Deutschland Danke zu sagen und dies mit einer Rose als Symbol zu verstärken. Der Aufruf richtet sich an Vorgesetzte, Arbeitgeber, Geschäftsführungen in pflegerischen Einrichtungen und Kliniken, an Pflegemanager aller Ebenen und alle sonstigen Personen, die Grund zum Danken haben.

Der Verband richtet seinen Appell aber auch (ehemalige) Patienten, Bewohner, Angehörige und die Bevölkerung: Wer das Bedürfnis hat, sich für gute Pflege bei einzelnen Personen oder Teams zu bedanken, ist dazu rund um den 12. Mai herzlich eingeladen. Beruflich Pflegende sind, was Wertschätzung angeht, nicht verwöhnt, sie werden sich darüber freuen und positiv überrascht sein.

Was kann man tun? Im Rahmen der Aktion stellt der DBfK Materialien zur Verfügung, die genutzt werden können: das zentrale Motiv von "Eine Rose für die Pflege" gibt es als Postkarte, E-card, Druckvorlage für ein Poster, als Online-Banner für Email-Signaturen usw. Postkarten können mit beigelegtem adressiertem und frankiertem Rückumschlag in den DBfK-Geschäftsstellen (www.dbfk.de/service/kontakt.php ) angefordert oder selbst ausgedruckt werden. Das Motiv kann als Poster ausgehängt, als Profilbild auf die eigenen Social-Media-Accounts oder von Einrichtungen auf ihre Homepage gesetzt werden. Wem das Anliegen wichtig ist, der findet viele Wege, der DBfK unterstützt Sie dabei gern. Alle Informationen dazu ab heute  unter www.dbfk.de.

Die echten Rosen allerdings, die müssen Sie schon selbst besorgen!

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen