Aus der Branche -

Analyse der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu Das sind die beliebtesten großen Krankenhäuser bei Arbeitnehmern

Eine Analyse der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu auf Basis der Bewertungen der größten deutschen Krankenhäuser zeigt, welche Krankenhäuser bei Arbeitnehmern beliebt sind und wo Handlungsbedarf besteht.

Das Schlagwort „Systemrelevante Berufe“ hat durch die Corona-Krise eine neue gesellschaftliche Relevanz erhalten. Mit einem täglichen abendlichen Applaus sollte Wertschätzung für Medizin- und Pflegekräfte ausgedrückt werden, die in der Hochphase der ersten Welle besonderen Einsatz bei der Behandlung von Corona-Infizierten zeigten. Doch mehrten sich schnell die Stimmen, die sagten, dass ein Applaus als reine Geste nicht ausreiche. Vielmehr solle sich der Fokus auf die Arbeitsbedingungen im medizinischen und Pflegebereich richten und diese verbessert werden.

Schlechtes Abschneiden der Gesundheitsbranche

Eine Analyse der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu auf Basis der Bewertungen der größten deutschen Krankenhäuser zeigt nun, dass hier tatsächlich noch erheblicher Handlungsbedarf besteht. Das zeigt schon ein erster Vergleich der auf kununu vertretenen Branchen. Arbeitgeber aus „Gesundheit/Soziales/Pflege“ schneiden im branchenübergreifenden Vergleich unterdurchschnittlich ab und belegen mit einer mittleren kununu-Score von 3,26 Punkten* Platz 25 von insgesamt 42 Branchen. Die beliebtesten Arbeitgeber bei kununu stammen dagegen aus den Branchen

  • Beratung/Consulting (3,69),
  • IT (3,65),
  • Versicherung (3,64),
  • Steuerberatung/Wirtschaftsprüfung (3,62) und
  • Finanz (3,59).

Ein genauerer Blick auf die großen Krankenhäuser unter den bewerteten Arbeitgebern bestätigt dieses Bild. In die Analyse wurden alle deutschen Krankenhäuser mit mindestens 1.000 Betten und mindestens 50 Arbeitgeberbewertungen bei kununu aufgenommen. Die Krankenhäuser aus dieser Kategorie schneiden im Durchschnitt mit einem Score von rund 3,05 noch einmal deutlich schlechter ab als die Branche „Gesundheit/Soziales/Pflege“. Dennoch gibt es auch zwischen den 23 genauer analysierten großen Krankenhäusern deutliche Unterschiede.

Uniklinik Hamburg-Eppendorf als Spitzenreiter

Der beliebteste Arbeitgeber ist hier das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf mit einem auch im Branchenvergleich überdurchschnittlichen kununu Score von 3,69. Gelobt werden hier beispielsweise die Kommunikation („Die Leitung versucht in der Entscheidungsfindung meist transparent zu sein, gründet zum Beispiel Arbeitsgruppen für Problemlösungen. Es gibt aber trotzdem noch Luft nach oben.“) oder die Work-Life-Balance ( „Sehr fair. Überstunden können abgefeiert oder ausbezahlt werden.“).

Dem UKE folgen das Universitätsklinikum Heidelberg mit einer Bewertung von 3,65, das Universitätsklinikum Köln (3,60), das Universitätsklinikum Würzburg (3,48) sowie das Universitätsklinikum Münster (3,45).

Zu den am schlechtesten bewerteten Krankenhäusern gehören das Klinikum rechts der Isar (2,91), das Universitätsklinikum Jena (2,85), das Städtische Klinikum Karlsruhe (2,84), die Universitätsmedizin Mainz (2,82) sowie das Universitätsklinikum Ulm (2,65). Beispiele an negativen Kritikpunkten sind: „Auf Grund der fehlenden Mitarbeiter sehr gestresst. Ständig Hektik und daraus resultierende schlechte Laune.“ (Universitätsklinikum Jena). Oder: „Es ist allerhöchste Zeit dem stetig wachsenden Abwandern der Mitarbeiter entgegen zu wirken was ohne Wertschätzung und eine 180-Grad-Drehung in der Personalpolitik nicht möglich sein wird.“ (Klinikum rechts der Isar).

Würden Sie das Krankenhaus als Arbeitgeber weiterempfehlen?

Neben dem übergreifenden kununu-Score, der alle jemals abgegebenen Bewertungen für einen Arbeitgeber beinhaltet, haben Arbeitnehmer auch die Möglichkeit, auf die Frage „Würdest du diesen Arbeitgeber einem Freund weiterempfehlen?“ mit „Ja“ oder „Nein“ zu antworten. Auf dieser Basis ergibt sich für jedes kununu-Arbeitgeberprofil eine Weiterempfehlungsrate, die allerdings nur die Bewertungen der vergangenen 24 Monate beinhaltet. Hierdurch ergibt sich in der Rangliste der am häufigsten weiter empfohlenen Krankenhäuser ein leicht verändertes Bild: Im Weiterempfehlungs-Ranking führt das Universitätsklinikum Heidelberg mit einer Weiterempfehlungsrate von 77,5 Prozent, gefolgt vom Universitätsklinikum Würzburg (76,5 Prozent), der Universitätsklinik Köln (75,8 Prozent), dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (74,4%) sowie dem Universitätsklinikum Münster (69,6%).

Bewertung der Krankenhäuser in einzelnen Dimensionen

Betrachtet man alle bewerteten Krankenhäuser in ihrer Gesamtheit, so zeigen sich große Unterschiede in der Bewertung der einzelnen Dimensionen. Sind die Arbeitnehmer in deutschen Krankenhäusern durchaus zufrieden mit den Aufgabengebieten (3,64 Punkte), dem Kollegenzusammenhalt (3,55) und der Gleichberechtigung (3,54), so werden die Work-Life-Balance (3,05), das Vorgesetztenverhalten (2,92) und die Kommunikation (2,91) im Durchschnitt sehr schlecht bewertet. Hier bestätigt sich das öffentliche Bild, demzufolge Arbeitnehmer im Gesundheitsbereich ihrem Job mit Überzeugung nachgehen, die Arbeitsbedingungen aber verbesserungswürdig sind.

Fehlende Antwort auf Kritik: beredtes Schweigen

Auffällig ist darüber hinaus das geringe Engagement der Krankenhäuser auf der kununu-Plattform. Von der Möglichkeit, auf Bewertungen mit einem Kommentar zu reagieren, haben bislang nur vier der 23 untersuchten Krankenhäuser Gebrauch gemacht. Dabei wünschen sich Arbeitnehmer dies: Gemäß einer softgarden-Umfrage aus dem Jahr 2018 finden es 82,3 Prozent der Bewerber „sehr gut“ oder „gut“, wenn Arbeitgeber auf kritische Bewertungen antworten. Indem Arbeitgeber bei kununu sichtbar auf Kritik reagieren, signalisieren sie Wertschätzung für offenes Feedback und zeigen, dass sie sich nicht wegducken. Sie sollten dabei freundlich reagieren, ausführliche Kommentare entsprechend ausführlich beantworten und Kontaktmöglichkeiten anbieten. In dieser Hinsicht am aktivsten sind die Helios Kliniken, die – allerdings standortübergreifend – bislang 93 Bewertungen kommentiert haben. Das Universitätsklinikum Hamburg kommt auf 84 Kommentare, die Universitätskliniken Schleswig-Holstein in Kiel und Lübeck auf zusammen 33 Kommentare, das Klinikum Nürnberg auf drei und das Klinikum Stuttgart auf einen Kommentar.

Weitere Tipps im Umgang mit kununu für Arbeitgeber

  • Mitarbeiter ernst nehmen und kununu für die Optimierung des Arbeitgeberangebots nutzen: Arbeitgeber sollten ihre Unternehmensseite beobachten, Sie das Feedback von Mitarbeitern und Bewerbern aufnehmen und dieses gezielt für Verbesserungen nutzen.
  • Regelmäßig Bewertungen fördern: nicht nur positives Feedback, sondern Feedback allgemein. Je mehr Mitarbeiter und Bewerber Bewertungen abgeben, desto mehr können Arbeitgeber von kununu als Feedbackkanal profitieren. Rufen Sie Ihre Mitarbeiter aktiv, aber immer neutral dazu auf, Sie zu bewerten.
  • Flagge zeigen – in Form eines aussagekräftigen Employer-Branding-Porträts: Damit erreichen Arbeitgeber Bewerber an der richtigen Stelle. Denn Arbeitgeber-Bewertungsplattformen gehören schon heute für die Hälfte der Bewerber zum festen Anlaufpunkt auf ihrem Weg zu einem neuen Arbeitgeber.
  • Bei Regelverstoß mit kununu Kontakt aufnehmen: mit negativen Bewertungen müssen Arbeitgeber leben, nicht aber mit Bewertungen, die gegen die kununu Regeln verstoßen. Schicken Sie im Zweifel eine E-Mail.
 
© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen