Aus der Branche -

16. Kongress für Gesundheitsnetzwerker "Das neue Normal – digital?"

Auf dem diesjährigen Kongress dreht sich am 16. und 17. März alles um die digitale Transformation des Gesundheitswesens. Dabei soll es u.a. Antworten auf die Frage geben: "Wie sollten sich die beteiligten Akteure aufstellen, um die neuen Möglichkeiten nachhaltig zu nutzen?"

Themenseite: Digitalisierung

Unter dem Motto „Das neue Normal – digital?“ geht aus dem 16. Kongress für Gesundheitsnetzwerker, um den Status quo der digitalen Transformation des Gesundheitswesens.

  • Werden die digitalen Möglichkeiten nachhaltig zur Normalität in der Versorgung?
  • Welche neuen Trends kündigen sich bereits an – was ist noch ferne Zukunftsmusik?
  • Wie disruptiv sind die Prozesse, und wie sollten sich die beteiligten Akteure aufstellen, um die neuen Möglichkeiten nachhaltig zu nutzen?

Diesen Fragen soll beim Kongress für Gesundheitsnetzwerker 2021 u.a. auf den Grund gegangen werden. Fest steht heute schon: Unsere neue Normalität im Gesundheitswesen wird schon allein aufgrund der agilen Gesetzgebung über kurz oder lang sehr viel mehr digitale Elemente enthalten als noch vor kurzem, wie es von Seiten der Veranstalter heißt.

Als Referenten erwarten die Teilnehmer u.a.

  • Prof. Dr. Jörg F. Debatin, health innovation hub,
  • Frank Stratmann, Bundesverband Internetmedizin e. V. und Mensch.Medizin.Markt DGFM e. V.,
  • Dr. Dirk Heinrich, Virchowbund – Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands.

Los geht es am 16. März um 15.00 Uhr mit einer Begrüßung durch Dr. Claudia Abel, Berlin-Chemie AG. Danach stellt die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates Prof. Dr. Alena Buyx in ihrer Keynote die Frage ob Corona als Durchlauferhitzer für die Digitalisierung sein kann. Ab 16.15 Uhr folgen Kurzvorträge und Diskussionen zum Thema Digitalisierung.
Ende ist am ersten Tag um 18.15 Uhr nach einer Session zum Thema "Krankenhauszukunftsprogramm: Treiber der digitalen Transformation?".

Am 17. März ist um 9.00 Uhr Start mit zwei Breakfast-Sessions und einem Rückblick auf den ersten Kongresstag. Den thematischen Einstieg macht die Session "Home-Monitoring – ein Ansatz zur Steuerung von Patientengruppen?" um 10.00 Uhr.

Das gesamte Programm finden Sie mit einem Klick hierauf. 

Die Anmeldung zum 16. Kongress für Gesundheitsnetzwerker ist mit einem Klick hierauf möglich. 

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen