Studium & Ausbildung -

Weiterbildung Community Health Nursing: Neuer Master an Uni Witten/Herdecke

Die Universität Witten/Herdecke sucht für den Studiengang Community Health Nursing, der im Herbst startet, Pioniere für die lokale Gesundheitsversorgung. Das Konzept hat sich bereits in Ländern wie Schweden und Kanada bewiesen. Nun soll es auch hierzulande ausgebaut werden.

Themenseite: Studium & Ausbildung

Im Oktober 2021 startet die die Universität Witten/Herdecke (UW/H) am Department für Pflegewissenschaft den neuen Master-Studiengang Community Health Nursing (CHN). Dieser bereitet Studierende auf ein Berufsbild vor, das in Deutschland von zunehmender Bedeutung sein wird: Pflegefachpersonen mit Zusatzqualifikation übernehmen präventive und beratende Aufgaben im Quartier und begleiten Menschen mit chronischen Erkrankungen und/oder Behinderung. Zudem können sie medizinische Leistungen übernehmen, die aktuell noch im ärztlichen Bereich liegen. Mit hoher Entscheidungskompetenz ausgestattet, werden sie auf lokaler Ebene maßgebliche Mitgestalter der Gesundheitsversorgung.

Mit dem Konzept haben Länder wie Schweden, Finnland oder Kanada bereits gezeigt, dass es Lösungen gibt, die Kosten für das Gesundheitssystem senken und die Versorgung von Bevölkerungsgruppen, insbesondere in strukturschwachen Regionen, verbessern. Qualifizierte Pflegefachpersonen kommen zum Einsatz, wenn Ärzte fehlen oder überlastet sind und wenn die gemeindenahe Versorgung chronisch kranker oder alter Menschen organisiert und koordiniert werden muss. Sie übernehmen Aufgaben im Bereich der Primärversorgung, unterstützen und begleiten bei unterschiedlichen Krankheitsverläufen, beraten Patienten und erleichtern den Alltag von chronisch und psychisch beeinträchtigten Menschen jeden Alters und deren Familien.

Aufgaben von Community Health Nurses

Die Pflegenden...

  • fördern die Zusammenarbeit verschiedener Akteure in der Gesundheitsversorgung (z.B. Ärzte, Pflegefachpersonen und Physiotherapeuten),
  • können besser auf die unterschiedlichen Bedürfnisse ambulant-palliativ zu versorgender Menschen reagieren und
  • vermindern Über- und Unterversorgung.

Es ist absehbar, dass sich dieses Berufsfeld in naher Zukunft auch in Deutschland durchsetzen wird. Der Studiengang Community Health Nursing bereitet Pflegefachpersonen daher darauf vor, diese neuen Aufgabenfelder zu gestalten und auszubauen.

Zielgruppe des Studiengangs Community Health Nursing

Angesprochen sind Pioniere, die gemeinsam mit aufgeschlossenen Arbeitgebern, Institutionen oder in eigenen Projekten neue Tätigkeitsfelder erschließen und aufbauen. Zulassungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Pflege- oder Hebammenausbildung sowie ein Bachelorabschluss oder ein Diplom im Bereich der Pflege.

Bewerben können sich

  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger,
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger,
  • Altenpflegerinnen und -pfleger oder
  • Hebammen,

die zusätzlich ein Studium absolviert haben, wie z.B.:

  • Pflegepädagogik, Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft,
  • Soziologie oder Soziale Arbeit,
  • Psychologie,
  • Public Health oder Ähnliches.
Weitere Informationen zum Studiengang

   

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen