Aus dem Markt -

Cloud-Technologie: Philips will vernetzte Gesundheitsversorgung vorantreiben

Der Medizintechnikhersteller Philips will eine cloud-basierte Plattform für das Gesundheitswesen aufbauen. Aus diesem Grund geht das Unternehmen eine Kooperation mit einem Anbieter von CRM-Lösungen ein.

Die Unternehmen Royal Philips und salesforce.com wollen künftig zusammen kooperieren. Ihr Ziel ist es, eine offene, cloud-basierte Gesundheitsplattform aufzubauen und damit den Wandel in der Gesundheitsbranche zu beschleunigen.

Nach Angaben beider Unternehmen soll das patientenbezogene Gesundheitsmanagement im Mittelpunkt der geplanten Plattform stehen. Durch eine enge Kooperation zwischen behandelnden Ärzten und anderen Gesundheitsdienstleistern soll die Versorgung der Patienten künftig verbessert werden. Zudem werde die Plattform die Interoperabilität von Geräten und Daten und damit die Erfassung und anschließende Analyse dieser Daten unterstützen. Die medizinische Entscheidungsfindung für Ärzte und Pflegepersonal wird nach Einschätzung von Philips und salesforce.com dadurch erleichtert. Außerdem könnten  Patienten eine aktivere Rolle beim Management ihrer eigenen Gesundheit übernehmen.

Gesundheitsversorgung optimieren

"Diese strategische Kooperation bedeutet für Philips einen großen Schritt auf dem Weg hin zu digitalen Lösungen für die Gesundheitsversorgung", sagt Frans van Houten. Heute existieren Gesundheitsdaten in vielen unterschiedlichen Formaten und Systemen, so der Chief Executive Officer von Royal Philips. In der Kooperation mit salesforce.com sieht er die Möglichkeit, die Art und Weise zu optimieren, in der Gesundheitsversorgung angeboten wird. Dadurch könne im gesamten Spektrum der Gesundheitsversorgung ein verbesserter Zugang zu Daten ermöglicht werden, so van Houten.

Bisher haben Philips und salesforce.com schon bei zwei klinischen Anwendungen kooperiert. Im Spätsommer sollen die so entstandenen Apps "Philips eCareCoordinator" und "Philips eCareCompanion" auf den Markt kommen. Diese Anwendungen für die Telemedizin ermöglichen Ärzten und Pflegepersonal das Monitoring von Patienten mit chronischen Erkrankungen in ihrem Zuhause, heißt es vonseiten der Hersteller.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen