Pflege -

Niederlande Buurtzorg: Neues Pflegemodell überzeugt auch in Deutschland

Gute Pflege braucht zufriedene Pflegekräfte und die wünschen sich v.a. mehr Zeit für die Patienten. Das ist das Prinzip des niederländischen Pflegemodells Buurtzorg. Hierfür rechnet die Organisation mit Kassen nach Anwesenheit ab statt undurchsichtiger Leistungsbausteine.

In einer älter werdenden Gesellschaft brauchen wir gute Pflege mehr als je zuvor. Doch das geht nur, wenn es genug Personal gibt – und vor allem zufriedene Pflegekräfte. Der Alltag in Deutschland sieht aber oft anders aus: Gute Arbeitsbedingungen in der häuslichen Pflege sind selten. In der Regel stehen Zeitdruck und Bürokratie an erster Stelle, die Pflegekräfte erhalten wenig Anerkennung. Doch wer den Beruf ergreift, für den ist Pflege eher Berufung als Job – und genau diese Menschen spricht das niederländische Buurtzorg-Modell mit seinem Motto „Menschlichkeit vor Bürokratie“ an. Nach einer zweijährigen Testphase in Deutschland zeigt sich: Der Bedarf und das Interesse an diesem neuen, ganz anderen Pflegemodell sind hierzulande sehr groß.

Website erklärt Buurtzorg-Modell und informiert Teamgründer

Um möglichst viele Fachkräfte zu erreichen und über das revolutionäre Modell zu informieren, hat Buurtzorg die Kommunikation neu ausgerichtet. Der gemeinnützige ambulante Pflegedienstanbieter spricht über seine neue Website, Facebook und Instagram dafür Pflegekräfte und Teamgründer im ganzen Land an, die in der Pflege neue Wege gehen möchten. „Wir sind überzeugt davon, dass unser Modell die Pflege in Deutschland spürbar verbessert. Das bestätigen uns auch die vielen positiven Rückmeldungen unserer Patienten und Mitarbeitenden“, so Gunnar Sander, Gründer von Buurtzorg Deutschland. Neben NRW liegt der Fokus zunächst vor allem auf Bayern, Niedersachsen und Bremen. Grundsätzlich können sich aber Teams aus jedem Bundesland melden.

Buurtzorg-Modell: Gute Pflege braucht zufriedene Pflegekräfte

Buurtzorg [sprich: bürtsorch] ist ein gemeinnütziges Pflegemodell aus den Niederlanden, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die ambulante Pflege auch in Deutschland spürbar zu verbessern – für Pflegebedürftige wie für Pflegende. So arbeitet Buurtzorg nach dem Grundsatz: Gute Pflege braucht zufriedene Pflegekräfte – und die wünschen sich v.a. Zeit, um ihre Patienten gut zu umsorgen. Denn ganzheitliche Pflege und Zeitdruck passen nicht zusammen. Deshalb verhandelt Buurtzorg in Deutschland mit den Kassen und rechnet nach Anwesenheit der Pflegekräfte im Zuhause der Pflegebedürftigen ab, statt nach undurchsichtigen Leistungsbausteinen. Gleichzeitig arbeiten die Pflegekräfte maximal selbstbestimmt in hierarchielosen, kleinen Teams. Dadurch gewinnen sie mehr Flexibilität für ihre Patienten sowie bei der Dienstplangestaltung.

© hcm-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen