Fachtag Komplexträger Blick in die Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Die Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft veranstaltete vor kurzem den Fachtag Komplexträger. Dabei stand die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen im Bereich Gesundheit und Soziales im Mittelpunkt.

Diskussionsrunde bei der Curacon-Fachtagung im Juni 2016: (v.l.) Michael Löher, Vorstand, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.; Werner Hesse, Geschäftsführer, Der Paritätische Gesamtverband; Dr. Thorsten Hinz, Geschäftsführer Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.; Matthias Borchers, Geschäftsführender Partner der Curacon GmbH. – © Curacon

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Fachtagung Komplexträger laut Veranstalter am 28. Juni 2016 in Frankfurt, organisiert von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon. In der von Matthias Borchers moderierten Veranstaltung wurden die Teilnehmer durch Vorträge namhafter Experten über aktuelle Themen und Entwicklungen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft informiert.

Anhand des Curacon „Komplexträger Datenpools“ 2015 beschrieb Michael Stahl die wirtschaftliche Lage großer Sozialunternehmen. In einer Diskussionsrunde mit Werner Hesse, Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands,   Dr. Thorsten Hinz, Geschäftsführer des Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V., und Michael Löher, Vorstand des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., wurde der Entwurf zum Bundesteilhabegesetz beleuchtet.

Andreas Arentzen, Vorstand des Evangelischen Johannisstifts in Berlin, und Christoph Lützenkirchen, Curacon GmbH, stellten in einem Werkstattbericht das Projekt „Gestaltung von Risikomanagement und Compliance“ vor.

Über Hilfen für Flüchtlinge als Betätigungsfeld für Unternehmen der Sozialwirtschaft referierte Christian Reuter, Generalsekretär und Vorstandvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes.  

Abschließend zeigte Prof. Dr. Heinz Rothgang von der Universität Bremen die Auswirkungen des zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) auf.