Krankheiten vorbeugen Bewusstsein schaffen fürs Händewaschen

Zugehörige Themenseiten:
Hygiene

Den jährlichen Welthändewaschtag nimmt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Anlass, die Bevölkerung fürs Thema Händehygiene zu sensibilisieren und sagt: Bereits Kinder sollten richtiges Händewaschen lernen.

Kampagne
Die Plakatserie „Wo waren deine Hände heute“ erinnert an das regelmäßige und gründliche Händewaschen im Alltag. – © BZgA

Händehygiene ist nicht nur in der Corona-Pandemie wichtig, zahlreiche Erkrankungen lassen sich so vermeiden. Laut Ergebnissen des Covid-19 Snapshot Monitorings (COSMO) der Universität Erfurt, an dem die BZgA als Kooperationspartnerin beteiligt ist, sind mit 91,8 Prozent dem Großteil der Bevölkerung die Bedeutung des Händewaschens bekannt. Dennoch befolgen 18,6 Prozent der Bevölkerung die Empfehlung nicht, sich 20 Sekunden die Hände zu waschen .

Die Initiative „Wo waren deine Hände heute?“

Um die Bevölkerung für die Händehygiene zu sensibilisieren, motiviert die BZgA mit der Plakatserie „Wo waren deine Hände heute?“. Solche kreativen Ideen können auch helfen, Händewaschen bereits bei Kindern zum festen Bestandteil des Alltags zu machen. Die Initiative soll die Bevölkerung vor allem in der aktuellen Pandemie über die Bedeutung der Händehygiene informieren. Das Drücken der Stop-Taste im Bus, das Bezahlen mit Bargeld oder die Eingabe der PIN beim bargeldlosen Zahlvorgang – die Motive veranschaulichen alltägliche Situationen, in denen Krankheitserreger über die Hände aufgenommen werden können.