Aus der Branche -

Auslobung Bayerischer Gesundheits- und Pflegepreis

Im Herbst 2019 wird in Bayern zum dritten Mal der Gesundheits- und Pflegepreis für außergewöhnliche Leistung verliehen. Initiativen und Vorhaben, die für die Auszeichnung in Frage kommen, können ab sofort eingereicht werden. Eine unabhängige Jury entscheidet, wer die Preise einstreicht.

Themenseite: Wettbewerbe und Ausschreibungen

Eigene Produkte und clevere Ideen können den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis genauso verdienen wie größere Vorhaben, Initiativen oder aufwändige Projekte. Ziel des Preises ist, außergewöhnliche Leistungen im Gesundheits- und Pflegebereich auszuzeichnen. Darüber hinaus soll der Preis das Networking und die Kooperationen der Akteure im Gesundheits- und Pflegewesen verbessern. Am 24. September 2019 wird die Auszeichnung zum dritten Mal in der BMW Welt München verliehen. Die Anmeldungen laufen bis 31. Januar 2019.

Große Bandbreite der Projekte

Laut Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, sind die Richtlinien für die möglichen einzureichenden Projekte bewusst weit gehalten. Mit dem Preis werden demnach herausragende Leistungen ausgezeichnet, die die Themen Gesundheit und Pflege dokumentieren und verstärken. Die Leistungen müssen in Bayern erbracht worden sein und zur Anwendung kommen. Eine Jury aus bis zu neun fachkundigen Persönlichkeiten entscheidet über die die Gewinner. Neben bis zu drei Geldpreisen ohne Zweckbindung können auch „Sonstige Preise“ wie Ehren-, Publikums- oder Medienpreis verliehen werden. Die Preisträger für Sonstige Preise werden vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ausgewählt. Sie können mit Geldpreisen dotiert werden.

Vergabekriterien und allgemeine Voraussetzungen

Laut Ministerium können für die Bewertung der Leistungen unter anderem folgende Kriterien zur Anwendung kommen:

  • Die Leistung kann die gesundheitliche und/oder pflegerische Situation der Menschen in Bayern verbessern.
  • Die Leistung kann zu einer signifikanten Erhöhung des bestehenden Leistungsangebots im Bereich Gesundheit und Pflege führen.
  • Die Leistung gibt über die Region hinaus wichtige Impulse für die medizinische/gesundheitliche und/oder pflegerische Versorgung der Menschen.
  • Die Leistung trägt dazu bei, dass die Stellung Bayerns als Land mit seinen hochwertigen Gesundheits- und Pflegestandards national und international weitergeführt und ausgebaut wird.
  • Empfänger des Preises können natürliche Personen, Teams, Unternehmen und Organisationen sein.
 

Nicht ausgezeichnet werden nach Informationen Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit  und Pflege spezifische Einzelstudien zu medizinischen Fragestellungen (Krankheits- und Medizinforschung).

Den Nominierungsbogen können die Interessierte auf der Website der Ministeriums herunterladen.  

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen