Aus dem Markt -

Pflegeimmobilien Baustart für Gesundheitszentrum in Goch

Das auf die Entwicklung von Pflegeimmobilien spezialisierte Unternehmen Carestone aus Hannover hat mit dem Bau eines Seniorenzentrums mit 80 Pflegeplätzen und betreutem Wohnen begonnen.

Topic channels: Pflegemarkt und Neubau & Sanierung

Im Neubaugebiet "Neu-See-Land“ der 35.000-Einwohner-Stadt Goch in Nordrhein-Westfalen entsteht ein neues Seniorenzentrum. Auf 6.300 Quadratmetern finden 80 Zimmer für stationäre Pflege, sowie 15 Einheiten für betreutes Wohnen Platz. Das gesamte Zentrum ist Rollstuhlgerecht und barrierefrei geplant. Entwickelt und geplant wird die Pflegeeinrichtung vom Unternehmen Carestone mit Sitz in Hannover.

Generationsübergreifendes Umfeld soll entstehen

Die Lebens- und Gesundheitszentrum genannte Einrichtung entsteht am Rand der Innenstadt in einem Neubaugebiet der Stadt Goch. "Wir integrieren so Gemeinschaft und Geborgenheit in ein lebendiges Umfeld, wodurch generationsübergreifende und zukunftsweisende Wechselbeziehungen entstehen", erklärt Ralf Licht, Chief Developement Officer und Geschäftsführer der Carestone Gruppe.

In eigene Altersvorsorge investieren

Verkauft werden die Wohn- und Pflegeeinheiten an private Investoren, die damit Pflegeplätze schaffen und in die eigene Altersvorsorge investieren können. "Erst das enge Zusammenwirken aller Projektpartner macht ein solches Projekt möglich", sagt Licht. Eine Wohneinheit im Pflegebereich kostet ab rund 219.000 Euro die Preise für die Einheiten im betreuten Wohnen beginnen bei rund 193.000 Euro. Der Verkaufsstart der einzelnen Apartments für Privatpersonen ist bereits erfolgt. Momentan finden erste Vorbereitungen für den Baubeginn statt, Fertigstellung ist für August 2022 geplant.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen