Patientenkommunikation -

Pandemie Asklepios Klinik Wandsbek startet digitales Besuchermanagement

Mehr Sicherheit durch kontaktlose und nachverfolgbare Besuchersteuerung: In der Geburtshilfe der Asklepios Klinik Wandsbek buchen Angehörige ab sofort einen Besuchstermin mittels QR-Code. So funktioniert die Buchungsplattform des E-Health-Anbieters Samedi.

Topic channels: Digitalisierung, Corona-Pandemie und Patientenkommunikation

Noch gibt es ein allgemeines Besuchsverbot in den Hamburger Kliniken. Die Asklepios Klinik Wandsbek hat nun ein Pilotprojekt gestartet, damit mit den ersten Öffnungen auch die Sicherheit von Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden gewährleistet bleibt. In der Geburtshilfe buchen ab sofort die Angehörigen mittels eines Codes einen Besuchstermin über die Buchungsplattform des E-Health-Anbieters Samedi. Ein QR-Code auf dem Smartphone ermöglicht im Anschluss die gewünschte Besuchszeit. Catharina Schlaeger, Geschäftsführende Direktorin der Wandsbeker Klinik: "Mit dem neuen digitalen Besuchermanagement ermöglichen wir eine kontaktlose und nachverfolgbare Steuerung der Besucherinnen und Besucher. Dabei hinterlegen wir die jeweils geltenden Besuchsregelungen direkt im System. Das bietet allen Beteiligten die bestmögliche Sicherheit in dieser Zeit." 

Mit Start des digitalen Besuchermanagements gibt es bereits die ersten Familien, die auf der Geburtenstation über die Buchungssoftware zusammengefunden haben. "Das war ganz einfach. Meine Frau Melanie hat mir ihren Code durchgegeben. Nach Eingabe auf der Buchungsplattform habe ich per Mail den Besucher-QR-Code erhalten, der dann am Empfang eingelesen wurde," so Andreas Bernhardt, Vater der gerade geborenen Malina.

Besucherströme kontrollieren und nachverfolgen

Die Kontrolle der Besucherströme ist tatsächlich ein zentrales Element des Besuchermanagements. Alle Besuchende suchen sich über die Online-Buchungsplattform ein Zeitfenster aus und buchen dieses verbindlich. Dabei sind die gebuchten Termine über eine separate Liste im Besuchermanagement für die Klinik sichtbar. Die Mitarbeitenden am Empfang der Klinik können im Ausnahmefällen auch vor Ort gebuchte Termine manuell hinzufügen, sodass eine vollständige Erfassung der Besucherströme jederzeit realisiert wird.

Ausweitung auf alle Stationen geplant

Dabei erfüllt das Buchungssystem alle Vorgaben zum Datenschutz, ist TÜV-geprüft und durch EU-patentierte Verschlüsselungstechnologie gesichert. Wann eine Ausweitung des Projektes auf alle Stationen der Asklepios Klinik Wandsbek erfolgen wird, hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab. Dabei ist eins sicher: Mit dem neuen Besuchermanagement wird es komfortabel und schnell erfolgen, so dass Angehörige und Freunde bald wieder regelmäßig zu Besuch kommen können.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen