Health&Care -

Sea Hero Quest AOK unterstützt Demenzforschungsprojekt der Telekom

Mit Hilfe des mobilen Spiels Sea Hero Quest der Deutschen Telekom erhofft man sich neue Erkenntnisse über die Gedächtniserkrankung. Das kostenlose Abenteuerspiel hat weltweit bereits 2,7 Millionen Nutzer und liefert wichtige Daten zum Orientierungsverhalten. Jetzt will die AOK deutschlandweit zur Teilnahme bewegen.

Bei der Ursachenforschung von Demenz tappt die Wissenschaft noch weitgehend im Dunkeln. Mit Sea Hero Quest, so der Name eines mobilen Spiels der Deutschen Telekom, erhoffen sich Mediziner jetzt neue Erkenntnisse rund um die Gedächtniserkrankung. Die AOK unterstützt nun dieses Projekt und möchte deutschlandweit Menschen zur Teilnahme bewegen.

„Demenz zieht in 90 Prozent aller Fälle eine Pflegebedürftigkeit nach sich. Kein Wunder, dass der Gedanke im Alter an Demenz zu erkranken und damit schleichend die Kontrolle über sein Leben zu verlieren, vielen Menschen Angst macht. Jetzt kann jeder ein wenig dazu beitragen, der Medizin auf diesem Gebiet irgendwann einmal zum Durchbruch zu verhelfen", erklärt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. Wer nur zehn Minuten Sea Hero Quest spiele, leiste umgerechnet schon einen Tag wichtige Arbeit in der Demenzforschung.

Sea Hero Quest kommt zum Deutschen Pflegetag

Die AOK will nun sowohl die Mitarbeiter- als auch ihre Versichertenmedien dazu nutzen, um auf diese virtuelle Seefahrt zu Forschungszwecken hinzuweisen. Außerdem wird die Initiative den Besuchern des Deutschen Pflegetages vom 23. bis 25. März in Berlin am Stand der Gesundheitskasse näher vorgestellt.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen