Aus der Branche -

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK) Aktionstag und Demonstration gegen den Pflegenotstand

Am 5. Mai ist der Tag des herzkranken Kindes. Dieser wurde 1994 vom Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK) ins Leben gerufen. Im Bürgerzentrum Köln-Deutz findet deswegen am 4. Mai 2019 ein Aktionstag statt mit einer anschließenden Demonstration gegen den Pflegenotstand statt.

In Deutschland wird jedes 100. Kind mit einem Herzfehler geboren. Dank des medizinischen Fortschrittes erreichen heute 90 Prozent der Kinder das Erwachsenenalter, gehen zur Schule, studieren und machen eine Ausbildung. Der BVHK e.V. und seine angeschlossenen regionalen Elterninitiativen setzen sich für die Interessen der herzkranken Kinder und ihrer Familien ein.

Am Samstag, 4. Mai 2019, findet von 10 bis 16 Uhr in Köln-Deutz der Aktionstag „Herz zum Anfassen“ vom BKHV statt.

Familien und Kinder können:

  • Experimente mit Christoph Biemann (unserem Schirmherrn, "Sendung mit der Maus") erleben.
  • Herzschrittmacher, Defibrillatoren und Herzkatheterschläuche anfassen und sich erklären lassen.
  • An Modellen mit der Ltd. Oberärztin Dr. Claudia Arenz, Kinderherzzentrum St. Augustin und corlife, untersuchen, wie vielleicht bald zellfreie Herzklappen funktionieren.
  • Prof. Matthias Emmel, Kinderkardiologe aus Köln, Fragen zum Herzfehler stellen.
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen für herzkranke Kinder trainieren (mit dem Malteser-Hilfsdienst).
  • Im Herzenswunsch-Krankenwagen des Malteserhilfsdienstes Probeliegen.
  • Bei der Extraktion der DNA von Kiwis mit PD Dr. Pickardt Parallelen zum Erbgut im menschlichen Körper entdecken und
  • beim Kinderzirkus und/oder Puppentheater mitmachen.
 

Ab 16 Uhr wird der Verein eine Demonstration abhalten, die von der Hohenzollernbrücke zum Hauptbahnhof Köln führen wird. Damit will er ein Zeichen, gegen den Pflegenotstand in Deutschland setzen. Weiter Informationen zu der Petition und der Demonstration sind auf der Webseite des BVHK einsehbar.

© hcm-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen