Ausgabe 07-08/2019
Health&Care Aktuell

Ein digitales Pilotprojekt für die Pflege (Teil 2)Erfolgreich digitalisiert

Von Anfang Februar bis Anfang Juni befand sich im Lukaskrankenhaus ein derzeit einzigartiges Pilotprojekt im Testbetrieb. Um die Pflegedokumentation elektronisch abzubilden und die Überleitung von Patienten digital zu unterstützen, wurde auf zwei chirurgischen Stationen erstmalig das Zusammenspiel von zwei Start-ups zur Neukonzeption von Schlüsselprozessen in der Klinik genutzt. mehr

Interview mit Dr. Elio AdlerEs geht darum, Risiken bewusst einzuschätzen

In den vergangenen Ausgaben, u.a. in der Juni-Ausgabe auf Seite 18 f., hat HCM erläutert, ­wie sich israelische Krankenhäuser für unterschiedliche Sonderlagen vorbereiten und was deutsche ­Einrichtungen davon lernen können. In diesem abschließenden Interview ordnet Risikoberater Dr. Elio Adler das Risikobewusstsein unserer Krankenhäuser ein und formuliert Ratschläge für die Führungsebene. mehr

Forschung konkret

Delirmanagement auf der IntensivstationRaumwirkung bestätigt

Die ersten Ergebnisse der Vitality-Studie der Charité sind veröffentlicht – sie geben Anlass, die Gestaltung der Räumlichkeiten von Intensivstationen zu überdenken. Denn die Kombination aus Lichttherapie, Geräuschreduzierung, Workflowoptimierung und Infektionskontrolle kann signifikant dazu beitragen, das Entstehen eines Delirs zu reduzieren. mehr

Healthy Aging 2.0VR im Einsatz bei älteren Menschen

Steigende Verkaufszahlen im Bereich von Virtual Reality (VR) signalisieren einen Trend in Bezug auf virtuelle Welten und deren Einsatz im Bereich von Serious Games. So könnte VR bei Älteren die Lebensqualität stärken, als Pflegeassessment-Tool fungieren oder Stürze reduzieren. mehr

Gebäude & Technik

Security und GebäudeautomationVernetzte Systeme gegen Gewalt und Kriminalität

Systematischer Diebstahl, gewalttätige Besucher, gezielte Hackerangriffe, Brände: Kliniken sind für Patienten wie Personal leider oft kein sicherer Ort. Integrierte Gebäudeautomationssysteme können Personen und Sachwerte schützen – wenn sie selbst gegen digitale Angriffe gesichert sind. mehr

BrandschutzDen Tatsachen ins Auge sehen

Alle drei Minuten bricht in Deutschland ein Brand aus, dabei entsteht jährlich ein Schaden von 2.600.000.000 Euro. Dennoch halten viele Entscheider die Anforderungen an den Brandschutz für überzogen. Dass sie nur eine vage Vorstellung davon haben, was bei einem Brand passiert, mag einer von vielen Gründen für ihre geringe Bereitschaft sein, in Sicherheit zu investieren. mehr

Attraktive MitarbeiterkantineNur Mut zur Revolution!

Die Kantine im Krankenhaus kann innenarchitektonisch betrachtet eine Freude sein. Oft ist aber das Gegenteil der Fall, weswegen ich mich damit befassen möchte, wo es klemmt. Das Ziel ist eine angenehme Atmosphäre für das Socializing, nebenbei die Hauptsache, gut zu essen, und zwar lieber gesundes Streetfood statt schlaffe Pommes. Es wird daher höchste Zeit, etwas zu tun. mehr

ISO 45001Eine für alles

Mit der im Juli 2018 eingeführten ISO 45001 kann die Arbeitssicherheit erstmals sinnvoll mit dem Qualitätsmanagement, Umweltmanagement und anderen Managementsystemen für die Überwachung betrieblicher und rechtlicher Standards zu einem integrierten Managementsystem verflochten werden. mehr

Akustisch überzeugenRuhe bitte!

Angefangen bei der Kantine, in der Mitarbeiter und Besucher eigentlich Erholung suchen, über die Rezeption, wo Diskretion gefordert wäre, bis hin zur Intensivstation, in der schwer Kranke genesen sollen – allzu oft machen schallharte Flächen die Kakophonie eines turbulenten Krankenhausalltags zum Stressfaktor. Das muss und darf nicht so sein. mehr

Building Information Modelling (BIM)Update zum Flugfeldklinikum

Sindelfingen und Böblingen bekommen ein gemeinsames Krankenhaus mit 700 Betten. Baustart ist 2020. In der Oktober-Ausgabe 2018 hat HCM bereits über die ersten digitalen Planungsvorschritte mit BIM berichtet. Das Projekt ist im Zeitplan, die Finalisierung der Entwurfsplanung ist kurz vor dem Abschluss – eine Bewertung des Status quo von Harald Schäfer, Projektgeschäftsführer des Neubaus Flugfeldklinikum. mehr

DEKRA-Expertentipp: Zustandsfeststellung bei Gebäuden und AnlagenDem Sanierungsstau auf der Spur

Betreiber von Krankenhäusern, Kliniken sowie Alten- und Pflegeeinrichtungen tun gut daran, Gebäude und Anlagen baulich und technisch auf ihren Zustand hin bewerten zu lassen. mehr

IT- und Medizintechnik

Digital TwinEin virtueller Besuch beim Arzt

„Houston, wir haben ein Problem.“ Diese Worte leiteten am 14. April 1970 eine historisch einmalige Rettungsaktion ein, als durch eine Explosion in einem Tank die Versorgung mit Strom, Sauerstoff und Wasser bei Apollo 13 zusammenbrach. Das Leben der Astronauten war den analogen Zwillingen des Apollo-Systems zu verdanken, die den NASA-Ingenieuren eine detailgetreue Simulation von Konzepten und Maßnahmen für die erfolgreiche Rückkehr ermöglichten. mehr

Process Mining in der ZNA im Evangelischen Diakonissenkrankenhaus LeipzigWie die Notaufnahme eine flexible Organisation wird

In der März-Ausgabe von HCM (Seite 46 – 47) erläuterte HCM-Autor Franco Bettels, wie Process Mining funktioniert und welche Vorteile es für den Versorgungsalltag in Kliniken bringen kann. In diesem Beitrag bekommen Sie Einblick in ein Praxisbeispiel inklusive konkretem Vorgehensmodell. mehr

Das Digitale Gesundheitsnetzwerk der AOKEine Infrastruktur offen für alle

Alles andere als ein „Closed Shop“ ist die Gesundheitsdaten-Plattform aller AOK-Regionen. Realisieren wird sie ein Konsortium mit den Firmen x-tention, soffico und ICW. Charakteristika, Nutzenpotenziale und die mögliche bundesweite Realisierung werden im Folgenden dargestellt. mehr

Gesundheitspolitik

Interview mit Charité-Vorstand Prof. Dr. Karl Max Einhäupl„Die Marke muss gepflegt werden“

Zum 1. September verabschiedet sich der Vorstandsvorsitzende der Charité – Universitätsmedizin Berlin in den Ruhestand. Für HCM zieht Prof. Dr. Karl Max Einhäupl eine Bilanz seines langjährigen Wirkens am „Besten Klinikum Europas“. Erst im Juli war es gelungen, auch das Berlin Institute of Health (BIH) in die Charité zu integrieren. mehr

Interview mit Dr. PH Karl Blum zu Pflegepersonaluntergrenzen„Der Aufwand hat sich deutlich erhöht“

Heute präsentieren DKG, DPR und ver.di in Berlin die Eckpunkte zum Pflegepersonalbemessungsinstrument. Per Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung hatte das Bundesgesundheitsministerium zum 1. Januar zunächst konkrete Zahlen für Fachkräfte in pflegesensitiven Klinikbereichen festgesetzt. mehr

Marketing | Kosten | Logistik

Start-up des Monats: BOCAhealthcareKI prüft auf Herz und Nieren

Bei der Kombination aus Herz- und Nierenversagen spielt u.a. der Flüssigkeitshaushalt im Körper verrückt. Ein neues smartes Messgerät wertet per App die ermittelten Daten aus und warnt vor zu großen Flüssigkeitsschwankungen. Der Prototyp stößt bei Krankenhäusern und Nephrologie­praxen bereits auf großes Interesse. mehr

Kostenfaktor GesundheitsversorgungDigitalisierung dämmt Ausgaben ein

Als erste Nation überhaupt führte Deutschland 1883 eine landesweite gesetzliche Krankenversicherung ein. Damit steht die Bundesrepublik stellvertretend für eine neue soziale Idee. Zwei Jahrhundertwenden später gehören ihre Gesundheitsausgaben zu den höchsten in der EU. Lesen Sie, wie Investitionen in die Digitalisierung für milliardenschwere Entlastungen sorgen können. mehr

Strategisches Einkaufsmanagement Krankenhaus (Teil 2)Liquidität und Innen­finanzierungskraft steigern

Über die klassischen Einkaufsinstrumente hinaus bietet das Working Capital Management (WCM) verschiedene Ansatzpunkte, um die Liquität und Innenfinanzierungskraft einer Healthcare-Einrichtung zu verbessern. mehr

Marktübersicht SpeisenverteilungssystemeSchnittstelle für Zufriedenheit

Ernährung und deren Trends spielen zunehmend auch bei der Patientenverpflegung in Healthcare-Einrichtungen eine immer wichtigere Rolle. Doch ohne ein funktionierendes Speisenverteilungssystem hilft auch die beste Ernährung nichts. mehr

Personal & Führung

PflegepersonaluntergrenzenJetzt sind die digitalen Dienstpläne gefragt

Wie können digitale Dienstplanprogramme für das stationäre Setting so weiterentwickelt werden, dass die neu eingeführte Verordnung der Pflegepersonaluntergrenzen (PpUGV) darin abgebildet werden kann und eine entsprechend konforme Schichtplanung somit möglich ist? Nachfolgend Einblicke in ein aktuelles Forschungsprojekt. mehr

Social-Media-Recruiting und Active SourcingWie Sie im War of Talents die Nase vorn haben

Bis zu 950.000 Stellen bleiben laut Prognosen im Gesundheitswesen bis ins Jahr 2030 unbesetzt. Viele Healthcare-Einrichtungen nutzen daher die sozialen Medien, um Kandidaten zu suchen oder direkt anzusprechen. Schlagworte wie Social-Media-Recruiting und Active Sourcing erobern den Fachjargon. Wie kann die erfolgreiche Suche und Ansprache gelingen? mehr

Nachgefragt
Editorial

EditorialDie Nase vorn haben

„Das Ende des Wachstums?“ Der Untertitel des „Krankenhaus Rating Reports“ lässt nichts Gutes er­warten. mehr

Qualitätsmanagement

Kultursensibler Ansatz im QualitätsmanagementKann ich meinen Patienten verstehen?

Barrierefreie Kommunikation im Krankenhaus kann durch die Implementierung des kultursensiblen Ansatzes im Qualitätsmanagement gelingen. mehr

Zur Bedeutung der Essumgebung für Genuss und WohlbefindenIn schönem Ambiente speisen

Eine gesundheitsfördernde Verpflegung ist für die Gesundheit und Lebensqualität älterer Menschen sowie zur Prävention von Mangelernährung wichtig. Für Pflegeheimbewohner sind Mahlzeiten zudem oft Höhepunkte des Tages. Gründe genug, dem Essen und Trinken Aufmerksamkeit zu schenken. mehr

WasserhygieneRohr frei gegen Legionellen

Sanitärmeister Stefan Oetzel geht neue Wege in der Wasserhygiene: Seine Maschine sp1/BS lässt durch ihre Vielseitigkeit fast keinen Kundenwunsch offen. Sie ist für große Rohrsysteme prädestiniert und kann bis in die Tiefe des Trinkwassersystems vordringen. mehr

Topthema

Interview mit Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg„Gesundheitsversorgung zukunftsfest aufstellen“

Spezialisierung soll die Behandlungsqualität verbessern und Strukturen straffen, nicht zuletzt die Zahl der Krankenhäuser reduzieren. Glaubt man einigen Berichten, könnte sie für Patienten wie Unternehmen ein Allheilmittel sein. Doch Pro und Kontra haben ihre Argumente. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg im Gespräch. mehr

Wohnortnahe Krankenhausversorgung und Teilhabe an zeitgemäßer TherapieEin Widerspruch?

Die „Aufrechterhaltung einer hochwertigen wohnortnahen Krankenhausversorgung“ ist eine im gesundheitspolitischen Raum wohlfeile Forderung (Hammerschmidt 2016, Hölzl 2017). Daneben verspricht das SGB V (§ 2, § 12) allen Versicherten die Teilhabe an allen Errungenschaften zeitgemäßer Medizin, soweit diese einen nachweisbaren Nutzen haben. Welchen Stellenwert hat dabei – abseits von Metropolen – die wohnortnahe Krankenhausversorgung? mehr

Spezialisierung braucht InterprofessionalitätMehr Tellerrand statt Tunnelblick

Spezialisierung hat immer auch mit Qualität zu tun. Doch um eine bessere Versorgung zu erreichen, kann der Tunnelblick zur Sackgasse werden – etwa dann, wenn ältere Patienten mit mehreren Krankheiten oder Demenz behandelt werden müssen. So fordern beispielsweise Geriater mehr Interprofessionalität, um die Spezialisierung zu unterstützen. mehr

Urteil & Steuer

SicherstellungszuschlägeDefizite ausgleichen

Kliniken in ländlichen Regionen können die Kosten für die Vorhaltung basisversorgungsrelevanter Leistungen oft nicht allein durch DRG-Fallpauschalen und Zusatzentgelte decken. Grund dafür ist oftmals eine niedrige Einwohnerdichte im relevanten Versorgungsgebiet des Krankenhauses, die mit einer geringen Nachfrage und damit einem Mangel an Behandlungsfällen einhergeht. mehr

Kirchenrecht verletztHaftung droht!

Das Oberlandesgericht Düsseldorf (Beschluss vom 20. Juni 2018, Az.: 24 U 159/17) traf eine Ent­scheidung, dass die Verletzung kirchlicher Rechtsnormen die Unwirksamkeit eines Vertrages nach sich ziehen kann. Verantwortliche auf kirchlicher Seite sind mit erheblichen Haftungs­risiken ­konfrontiert. Auf Seiten der Vertragspartner entstehen enorme Vergütungsrisiken. mehr

Digital HealthVC-Investments im Digital-Health-Sektor

Digital Health: Rasanter Fortschritt und die durch Big Data und digitale Geschäftsmodelle beflügelte Innovationsgeschwindigkeit treffen auf risikoaverse Konzernstrukturen, ein jahrzehntelang abgeschottetes Marktumfeld mit träger Innovationskultur sowie dem in Deutschland am stärksten regulierten Sektor, dem Gesundheitssektor. mehr

Compliance-Kolumne (6)Arbeitsrechtliche Auswirkungen

In den letzten Kolumnen haben wir mehr über das Verständnis von Compliance als Demming-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) innerhalb des Implementierungsprozesses erfahren. mehr

Alle Hefte ab 2011: Zum Heftarchiv