Ausgabe 03/2019
Health&Care Aktuell

Interview mit Jens NaumannDie Health-IT ruft

Erst ITeG, dann conhIT, jetzt DMEA: Vor elf Jahren hat sich die Health-IT-Leitmesse aus der ITEG in Frankfurt am Main entwickelt. Trotz damals noch kleiner Szene war schnell klar: Ein rein ausstellerbasierter Fokus reicht nicht. Man zog nach Berlin und fügte Kongress sowie Workshops hinzu. Eine Erfolgsgeschichte, die es mit der strategischen Öffnung und neuem Namen fortzuschreiben gilt. mehr

News vom Hauptstadtkongress 2019Unser Krankenhaus macht zu: Gesundheit, was nun?

Dieses Thema steht gemeinsam mit vielen anderen kritischen und zukunftsrelevanten Fragestellungen auf dem Großevent in Berlin zur Diskussion. Erwartet werden dazu wieder sämtliche Experten der deutschen Gesundheitswirtschaft und -politik. mehr

Forschung konkret

Im Kampf gegen das AlternGenetic Engineering

Als Steve Jobs 2011 mit 55 Jahren an Krebs starb, entstand Unruhe bei vielen Firmenchefs in Silicon Valley. Jobs ernährte sich vegan und gesund. Er probierte nach seiner Diagnose 2003 viele alternative Heilmittel aus und ließ sich als einer der ersten 20 Menschen weltweit seine DNA sequenzieren. Eine individualisierte Therapie auf Basis der Genomanalyse blieb letztendlich aber erfolglos. mehr

Heim- und Pflegerecht/SozialrechtZuwendung stellt keine öffentliche Förderung dar

Das Sozialgericht Düsseldorf hat ein Urteil zur Rechtsnatur der Zuschüsse der Stiftung Wohlfahrtspflege gefällt. Dies ist seit Einführung der Durchführungsverordnung des Alten- und Pflegegesetzes NRW (APG DVO NRW) die erste Entscheidung, die sich eingehend mit der höchst umstrittenen Frage der Einordnung der Zuschüsse der Stiftung Wohlfahrtspflege des Landes NRW beschäftigt hat. mehr

Ostfalia – Hochschule für angewandte WissenschaftenPer IT-Tool gegen den Pflegenotstand?

Wie kann es gelingen, bei einem kurzfristigen Ausfall einer Pflegekraft möglichst schnell Ersatz zu finden? An der Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften wird für diese Mitarbeitersuche ein IT-Tool entwickelt, das die Koordination des Personals in solchen Fällen unterstützt. Ziel ist es, dafür einen zeiteffizienten Prozess zu ermöglichen. mehr

Gebäude & Technik

Orientierungshilfen in komplexen EinrichtungenWas gute Wegeleitsysteme ausmacht

Der erste Besuch im Krankenhaus ist v.a. in einer Notsituation oder in Sorge um die Angehörigen häufig mit Unbehagen und Angst verbunden. Dabei werden Patienten und Besucher in kurzer Zeit mit zahlreichen unbekannten, neuen Eindrücken in einer fremden, oft großen und unüberschaubaren Umgebung konfrontiert. mehr

Wunschkonzert im KrankenhausStreichkonzert de luxe

Innenarchitektur im Krankenhaus ist für Außenstehende nicht attraktiv. Das ist nachvollziehbar, denn zum einen erleben die Patienten hier meist wenig Erfreuliches, zum anderen stechen Kliniken auch unter Architekten nicht als kreative Design-Spielwiese hervor. Trotzdem oder gerade deswegen ist Innenarchitektur mit Aufenthaltsqualität im Krankenhaus mehr als nötig. mehr

Effiziente Wärme- und KälterückgewinnungEnergieneutral wachsen

Vor kurzem gingen in den Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach ein neuer Zentral-OP-Trakt, eine neue Zentralsterilisation und zwei zusätzliche Bettenhäuser nebst eines Versorgungszentrums in ­Betrieb. Nicht zuletzt durch Einsatz multifunktionaler und hocheffizienter Wärmerückgewinnungssysteme können diese Neubauten über die bereits bestehende Heizzentrale mitbeheizt werden. mehr

Krankenhausneubau GehrdenWater-Safety-Plan für die Trinkwasserhygiene

Die novellierte Trinkwasserverordnung hat die Messlatte „Verpflichtung zum Erhalt der Trinkwassergüte“ für Anlagenbetreiber noch höher gelegt. Wie diese Anforderungen im Krankenhaus wirtschaftlich und prozesssicher erfüllt werden können, macht das Klinikum Robert Koch Gehrden vor. mehr

DEKRA-Expertentipp: Notbefreiung aus dem AufzugAuf Nummer sicher gehen

Betreiber von Aufzügen müssen gemäß der Betriebssicherheitsverordnung zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Was zuweilen nicht beachtet wird, ist die Aktualisierung der Notbefreiungsanleitung für den Fall, dass Personen im Aufzug eingeschlossen sind. mehr

IT- und Medizintechnik

Start-up des Monats: MediTip-MedicalMit Einweg gegen Keime und Kosten

Krankenhausinfektionen bedrohen Menschenleben und kosten das Gesundheitssystem viel Geld. Eine mögliche Infektionsquelle sind dabei die Instrumente, die in Kliniken verwendet werden. MediTip-Medical aus Heiden stellt sterilisierte Einweginstrumente aus hochwertigem Stahl her, die die Risiken senken, dabei aber im Unterhalt deutlich günstiger sind als Re-use-Instrumente. mehr

Versorgungsexzellenz im KlinikalltagWegbereiter Process Mining

Process Mining ermöglicht es, Prozesse im Klinikalltag objektiv zu erfassen und zu analysieren. Das schafft eine Entscheidungsgrundlage für die Optimierung von Arbeitsabläufen und damit eine Verbesserung der Versorgungsqualität und Abrechnungseffizienz. mehr

Gesundheitspolitik

Zwei Jahre Neues Begutachtungsinstrument„Praxistauglichkeit bewiesen“

Mit dem Neuen Begutachtungsinstrument (NBI) wird seit Januar 2017 im Rahmen der MDK-Pflegebegutachtung der Grad der Selbstständigkeit einer Person in insgesamt sechs pflegerelevanten Bereichen erfasst. Dr. Peter Pick, Geschäftsführer des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS), zieht eine Bilanz. mehr

Marketing | Kosten | Logistik

Interview mit Prof. Dr. Jochen A. WernerOhne Berührungsängste

Sie treffen ihn in den großen sozial Netzwerken wie Facebook und Xing. Häufig meldet er sich mit einer Videobotschaft zu Wort oder informiert über seinen Blog über neue digitale Themen aus dem Gesundheitswesen. Eigentlich ist er Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Essen (UME). Mit seiner Rolle als Medical Influencer will er aber v.a. eines: Die Digitalisierung in der Medizin voranbringen und Menschen für die Potenziale begeistern. mehr

Personal & Führung

Medizinische Bewertungsportale und Online-ReputationsmanagementReputation aktiv steuern

Das Internet ist für viele zum Informationsmedium Nummer eins geworden, auch oder aber gerade, wenn es um die Suche nach einem Arzt bzw. einer Klinik geht. Ein gezieltes Online-Reputations­management ist daher unerlässlich, wissen Jens Hollmann, Inhaber von medplus-kompetenz, und Daniel Conta, Wirtschaftsinformatikexperte der Plattform www.medgentis.de. mehr

Digitale Dienstplanung im KrankenhausFlexibel und transparent

Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz stellt Krankenhäuser vor Herausforderungen. Das Klinikum Saarbrücken hat sich frühzeitig auf diese Entwicklung eingestellt. Seit Jahren setzt das Haus auf Flexibilität bei den Arbeitszeiten und Transparenz bei der Dienstplanung. mehr

Medizinische Bewertungsportale und Online-ReputationsmanagementReputation aktiv steuern

Das Internet ist für viele zum Informationsmedium Nummer eins geworden, auch oder aber gerade, wenn es um die Suche nach einem Arzt bzw. einer Klinik geht. Ein gezieltes Online-Reputations­management ist daher unerlässlich, wissen Jens Hollmann, Inhaber von medplus-kompetenz, und Daniel Conta, Wirtschaftsinformatikexperte der Plattform www.medgentis.de. mehr

Digitale Dienstplanung im KrankenhausFlexibel und transparent

Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz stellt Krankenhäuser vor Herausforderungen. Das Klinikum Saarbrücken hat sich frühzeitig auf diese Entwicklung eingestellt. Seit Jahren setzt das Haus auf Flexibilität bei den Arbeitszeiten und Transparenz bei der Dienstplanung. mehr

Nachgefragt

Nachgefragt bei Tanja Wedhorn„Ich gebe immer alles“

Das letzte Wort gibt HCM bekannten Persönlichkeiten der Gesellschaft. Diesmal lautet das Thema: Achtsamkeit. Im Gespräch: die Schauspielerin Tanja Wedhorn. mehr

Editorial

EditorialSektorale Egoismen überwinden

Der Schlüssel zu einem weiterhin hohen Versorgungsniveau liegt in der integrierten Patientenversorgung. Damit sie jedoch gelingen kann, müssen alle am Versorgungsprozess beteiligten Professionen und Organisationen über alle Grenzen hinweg besser zusammenarbeiten. mehr

Qualitätsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)Qualitätskriterien für Dienstleister

Viele kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), aber auch mitunter Großkonzerne, stehen beim betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) vor der Herausforderung, die Qualität eines BGM-Anbieters einzuschätzen. Der vorliegende Beitrag gibt hier eine einfache Hilfestellung. mehr

Genussvolles Essen und Trinken in der Healthcare-VerpflegungWertschätzung mit jedem Bissen

Eine gesundheitsfördernde Verpflegung kann neben einer guten medizinischen und pflegerischen Versorgung in jeder Hinsicht zum Aushängeschild des Hauses werden. Ein ernährungsphysiologisch und sensorisch hochwertiges Verpflegungsangebot ist Wertschätzung pur. mehr

Professionelles Wissensmanagement schützt UnternehmenserfolgNachweis wird Grundlage für eine Zertifizierung

„Wissen ist Macht. Und nichts wissen macht nichts“? Von wegen! In nahezu allen Organisationen gilt:Wird vorhandenes Wissen nicht geteilt und zugänglich gemacht, bleiben wichtige Ressourcen ­ungenutzt. Schlimmer noch: Mangelhaftes Wissensmanagement kann zum Verlust von wichtigen Informationen führen und damit komplette Prozesse und Arbeitsabläufe torpedieren. mehr

Topthema

Die Idee der ArztassistentenWas ist daraus geworden?

In den 60er-Jahren war das Gesundheitssystem der USA mit tiefgreifenden Änderungen konfrontiert. So zeigte sich u.a. ein Mangel an Allgemeinärzten v.a. in den ländlichen Regionen. In dieser Zeit wurde das Berufsbild des Physician Assistant (PA) entwickelt und auch für Deutschland entdeckt, um dabei zu helfen, die medizinische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. mehr

Transsektorale ZusammenarbeitDen Wandel einleiten

Auch die Gesundheitswirtschaft steht vor der Transformation. „E-Health“ richtet dabei den Fokus auf Technologie und Prozesse. Das wird scheitern. Denn der Mensch ist nirgends so der Schlüssel zur Lösung der bestehenden Probleme wie hier. Wenn die Beteiligten über alle Grenzen hinweg besser zusammenarbeiten wollen, müssen sich zuerst Haltung und Verhalten der Akteure ändern sowie das System, in dem sie gefangen sind. Andere Branchen machen vor, was zu tun ist. mehr

Der Rhön-Klinikum-Campus vereint diverse Disziplinen auf einem GeländeGesundheitsversorgung aus einem Guss

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und gesundheitspolitischer Herausforderungen sind neue Modelle der Gesundheitsversorgung v.a. auf dem Land dringend erforderlich. Daher entwickelte die Rhön-Klinikum AG das Rhön-Campus-Konzept, das baulich und organisatorisch am Konzernstandort Bad Neustadt an der Saale als Pilotprojekt umgesetzt wurde. mehr

Urteil & Steuer

Heim- und Pflegerecht/SozialrechtZuwendung stellt keine öffentliche Förderung dar

Das Sozialgericht Düsseldorf hat ein Urteil zur Rechtsnatur der Zuschüsse der Stiftung Wohlfahrtspflege gefällt. Dies ist seit Einführung der Durchführungsverordnung des Alten- und Pflegegesetzes NRW (APG DVO NRW) die erste Entscheidung, die sich eingehend mit der höchst umstrittenen Frage der Einordnung der Zuschüsse der Stiftung Wohlfahrtspflege des Landes NRW beschäftigt hat. mehr

DatenschutzBesondere Regelungen für kirchliche Einrichtungen

Datenschutz ist seit Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in aller Munde. Meist unbekannt ist, dass die DSGVO in kirchlichen Einrichtungen nicht unbedingt Anwendung findet. Art. 91 DSGVO sieht eine Öffnungsklausel vor, von der die Kirchen Gebrauch gemacht haben. mehr

Compliance-KolumneWas beinhaltet Compliance?

In der ersten Kolumne zur Compliance erfuhren wir, dass Compliance die Summe aller Grundsätze und Maßnahmen zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Verhaltens aller im Unternehmen tätigen Organe, Organmitglieder und Mitarbeiter im Hinblick auf gesetzliche, vertragliche und unternehmenseigene Regelungen (Ziffer 2.6 IDW-PS-980) bezeichnet. mehr

Recht kommentiertDie elektronische Patientenakte

Mit der elektronischen Patientenakte (ePA) sollen alle Gesundheitsdaten überall abrufbar werden. Spätestens 2021 soll die ePA allen Patienten zur Verfügung stehen. mehr

Alle Hefte ab 2011: Zum Heftarchiv