Ausgabe 11/2017
Health&Care Aktuell

Vision „smarte Klinik“

Deutschland muss den Weg in Richtung Prozessoptimierung und Digital Health einschlagen, fordert der ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Essen, Professor Jochen A. Werner. Im Gespräch erklärt er, weshalb der Schritt zum Smart Hospital in Anbetracht des demografischen Wandels alternativlos ist. mehr

Zeit für „Champions“

Eine Delegation des deutschen Gesundheitswesens machte sich im Oktober auf zu einer Reise an die US-Ostküste. Die Mission: von Best Practicern lernen, wie Digitalisierung/Telehealth im Alltag funktionieren kann. Mit nach Hause nahmen sie mehrere Lektionen, u.a. dass die Führung und deren Einstellung der elementare Erfolgsfaktor ist. mehr

Forschung konkret

Der kleine, große Unterschied

Warum sind Männer und Frauen unterschiedlich krank? Beziehungsweise: Warum gewinnt diese Frage erst jetzt an Bedeutung? Wo es doch klar sein sollte, dass verschiedene DNA, eine verschiedene biologische „Ausrüstung“ schlicht andere Behandlung braucht. Dr. Martina Kloepfer über einen Forschungszweig, der zurecht an Fahrt gewinnt. mehr

Gebäude & Technik

Sicherer und flexibler Zutritt dank Elektronik

Wie kann man sensible Bereiche in Krankenhäusern und Pflegeheimen schützen und Mitarbeitern gleichzeitig flexiblen Zugang gestatten? Die Antwort: Elektronische Zutrittskontrollen, die ohne Schlüssel auskommen. Im Folgenden erfahren Sie, was bei der Anschaffung der Systeme zu beachten ist und welche Lösungen verfügbar sind. mehr

Die 42. BImSchV schafft Handlungsbedarf

Obwohl Verdunstungskühlanlagen nachgewiesenermaßen immer wieder Quelle für den Ausbruch von Legionellosen sind, wurden sie bisher nicht so akribisch überwacht wie Trinkwassersysteme. Die 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes soll diese Sicherheitslücke schließen. Sie ist bereits in Kraft und es gibt viel zu tun. mehr

Außer Spesen nichts gewesen?

Gesammeltes Wissen rund um das Thema Legionellen und eine weltweit steigende Zahl an Legionellosen geben Anlass für eine fast ketzerisch an­mutende Annahme: Der ganze Aufwand, den Betreiber von Trinkwasse­r­anlagen veranstalten, um ihre Leitungen regelmäßig zu überprüfen und ggf. zu sanieren, ist möglicherweise für die sprichwörtliche Katz. mehr

„Money creates Taste“

Schöne Innenarchitektur erfreut, v.a., wenn die Atmosphäre und die dazugehörige Abrechnung der Wahlleistung miteinander harmonieren. Privatpatienten sind anspruchsvoll, aber auch lukrativ. Denn sie bringen Geld in die Kassen. Dafür braucht es Investitionen. Die alleine sind jedoch kein Garant für eine erfolgreiche Innenarchitektur. mehr

IT- und Medizintechnik

Achtung, bald ist Mai 2018!

Ab Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union. Das bedeutet: Einrichtungen müssen sich auf strengere Vorgaben zum Umgang mit Patienteninformationen gefasst machen. Das ist gut so, denn für Cyberkriminelle ist der Angriff lukrativ. Wer sich ordentlich absichern will, sollte sich mit Kryptografie beschäftigen. mehr

Die intelligente zweite Haut

Im Film „Mission Impossible IV – Phantom Protokoll“ klettert Tom Cruise mit Hightech-Handschuhen die Glaswand am Burj Khalifa hoch. In Wirklichkeit wurde er von unsichtbaren Drähten gehalten. 2011 noch Fiktion. Heute ermöglicht der Gecko-Handschuh einer Person bis maximal 90 kg Gewicht das Klettern an senkrechten Glaswänden. mehr

Auf dem Weg zur Küche 4.0

Für eine reibungslose Abwicklung der Speiseversorgung setzt man in der Stiftung Lobetal auf das Warenwirtschaftssystem von KOST. Von der Bestellung über die Verpackung bis hin zur Abrechnung wird mit der Software, die eine umfassende Kostenübersicht und Transparenz bringt, jeder Schritt nachvollziehbar. mehr

Gesundheitspolitik

Der Nächste bitte!

Schwarz, Gelb oder Grün? Sofern es demnächst zur sogenannten Jamaika-Koalition käme, stellte sich die Frage, ob wieder die CDU/CSU-Fraktion das Bundesgesundheitsministerium übernähme oder neuerdings FDP bzw. Bündnis 90/Die Grünen das Ressort besetzte. Tatsächlich brächte eine neue Farbe womöglich politisch andere Akzente. mehr

Marketing | Kosten | Logistik

„Ziemlich motiviert“

Instagram ist das Megafon der jungen Pflege. Wer hier über sich und seine Arbeit postet, ist selbstbewusst, mag seinen Job und zeigt der Welt, was Pflege ist – unverstellt, schonungslos und liebevoll. Das könnte genau das sein, was das Image der Berufsgruppe braucht. mehr

EU-Vergaberechtsreform: Es bleibt kompliziert

Effizienter, einfacher und flexibler sollte die Vergabe öffentlicher Aufträge mit der am 18. April 2016 in Kraft getretenen Vergaberechtsreform werden. In der Praxis erweist sich die Vergaberechtsnovelle als hoch komplexes Regelwerk, das den Verwaltungsaufwand für Häuser kaum reduziert. Doch es gibt Auswege aus dem Paragrafen-Dschungel. mehr

Personal & Führung

Fluch oder Segen?

Die gesetzlich geforderte Fachkraftquote von 50 Prozent in der Langzeitpflege stellt die Einrichtungen vor große Herausforderungen. Wie soll dies mit einem leergefegten Pflegefachkraftmarkt zukünftig gelingen? Eine zeitnahe Alternative ermöglicht einen Weg aus diesem Dilemma. mehr

Psychische Belastungen erkennen und minimieren

Die Arbeitswelt verändert sich rasant – nicht nur im Hinblick auf die fortschreitende Digitalisierung. Damit steigen die Anforderungen an die Mitarbeiter, was wiederum zu einem Anstieg der psychischen Belastungen führen kann. Die Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz gewinnt damit verstärkt an Bedeutung. mehr

Nachgefragt

„Hilfe wirkt!“

Das letzte Wort gibt HCM bekannten Persönlichkeiten der Gesellschaft. Diesmal lautet das Thema: soziales Engagement. Im Gespräch: die Schauspielerin Anke Engelke. mehr

Events & Services

Mensch. Maschine. Markt.

Die New York Times hat das FOM-Gebäude vor wenigen Tagen zu den weltweit acht bedeutendsten Neubauten des Jahres gezählt. An diesem futuristischen Ort haben sich Wissenschaft und Praxis zur diesjährigen Jahres­hauptversammlung der DGFM e.V. getroffen. Es wurde ein neues Präsidium gewählt und der Vorstand erweitert. mehr

Editorial

Dauerbrenner Qualität

Darüber, wie der Qualitätsbegriff zu verstehen und wie gute Qualität zu erbringen ist, wird viel diskutiert. Diesen Monat mehr denn je. Erst wird man sich auf dem 40. Deutschen Krankenhaustag mit der Qualitätsoffensive beschäftigen. Dann stehen Personalengpässe, IT-Sicherheit und die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Kranken­hausstrukturgesetz mehr

Qualitätsmanagement

DGE-Qualitätsstandard: Warum der Einsatz lohnt

Sie leiten eine Klinik, eine Senioreneinrichtung oder bieten Essen auf Rädern an und wollen für ein vielfältiges Speisenangebot sorgen, dass zur Genesung der zu Pflegenden beiträgt? Dann kann der DGE-Qualitätsstandard unterstützen, das Verpflegungsangebot zu optimieren. Jetzt gibt es neues Infomaterial speziell für Entscheider. mehr

Vom Start-up zum Erfolgsprodukt

Mit aescuvest hat sich die erste deutsche Crowdinvesting-Plattform etabliert, die nur auf den Gesundheitsbereich spezialisiert ist. Das Unternehmen will u.a. dafür sorgen, dass innovative Start-ups schneller auf den Markt finden, um den medizinischen Fortschritt zu fördern. mehr

Quergedacht

Peer, dein Freund und Helfer

Ein guter Arzt ist unersetzlich – und kann trotzdem nicht alles leisten. Mit dem Programm „Peers im Krankenhaus“ setzt das Unfallkrankenhaus Berlin bei Patienten mit Amputation auf Betroffene, die zuvor selbst Körperglieder verloren haben: speziell geschulte (Ex-)Patienten, die neue Patienten mit unterstützen. mehr

Topthema

„Es gibt nur Ignoranz oder Hysterie“

Vernachlässigungen, Misshandlungen – immer wieder gerät die Pflege in die Schlagzeilen. Obwohl nicht zuletzt die Expertenstandards des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) maßgebliche Vorgaben für den Alltag liefern. Prof. Dr. Andreas Büscher, wissenschaftlicher Leiter des DNQP, über Anspruch und Wirklichkeit. mehr

„Nichts ist so teuer wie schlechte Qualität“

Alle sind sich einig: Mehr Qualität muss sein, ob per Gesetz, Institut, für Arbeitnehmer und Arbeitgeber oder für Patienten und Bewohner. Doch u.a. der Gesundheitswirtschaftskongress zeigte: Die Diskussion ist so vielfältig, dass sich Akteure erst einmal über Begriff, Interpretation und Umsetzungskonditionen verständigen müssen. Misstöne inklusive. mehr

Ausstattungsuntergrenzen: Für die Qualität unerlässlich

Mit verbindlichen Personaluntergrenzen will der Gesetzgeber die Qualität in pflegesensitiven Bereichen sichern. Unumstritten ist der Einfluss der personellen Voraussetzungen auf die Qualität medizinischer und pflegerischer Leistungen. Aber auch die baulichen Gegebenheiten beeinflussen in nicht unerheblichem Maße die Qualität. mehr

Urteil & Steuer

Schönheit wird abgemahnt

Schönheitsoperationen sind gefragt, aber teuer. Sie werden von privaten und gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen. Daher sorgt es für Aufsehen, wenn man ohne eine Bezahlung an eine solche Operation gelangen kann. Die Richter des Berliner Kammergerichts haben zu diesem Sachverhalt ein wichtiges Urteil gefällt. mehr

Das ändert sich 2018

Zum 1. Januar 2018 tritt der Großteil des „Gesetzes zur Neuregelung des Mutterschutzrechts“ in Kraft. Bereits seit 30. Mai 2017 gelten eine verlängerte Schutzfrist nach der Geburt eines Kindes mit Behinderungen sowie Kündigungsschutz nach einer späten Fehlgeburt. mehr

Alle Hefte ab 2011: Zum Heftarchiv