Pflege -

Hochschule Osnabrück 40 Jahre Pflegestudium

Vor genau 40 Jahren, im April 1981, startete der erste weiterbildende Pflegestudiengang an der Hochschule Osnabrück. Sechs Jahre später wurde die erste pflegespezifische Professur besetzt.

Themenseite: Fort- und Weiterbildung

Mit einem Zertifikatsprogramm bot die Hochschule Osnabrück im April 1981 als eine der ersten Bildungseinrichtungen eine Akademisierung in der Pflege an. Mittlerweile wurde das Angebot auf drei Bachelor-Programme und zwei weiterführende Master-Programme ausgeweitet und bietet zudem ein vielfältiges Netzwerk an Initiativen und Forschungsprojekten. Das 40-jährige Bestehen soll im Oktober 2021 im Rahmen des Gesundheitsforums gewürdigt werden.

"Man kann sich heute gar nicht mehr vorstellen, dass 1980 die Idee eines Pflegestudiums sowohl von Seiten der Gesundheitspolitik, der Ärzteschaft als auch von Pflegeverbänden und Pflegenden selbst kritisch betrachtet und zurückgewiesen wurde", erinnert sich Professorin Elke Hotze, Sprecherin der Fachgruppe Pflege- und Hebammenwissenschaft, an die Geschichte des Pflegestudiums. Dennoch habe die Hochschule Osnabrück im April 1981 den Weiterbildungsstudiengang errichtet. Im Laufe der Zeit kamen weitere pflegespezifische Studiengänge dazu und bereits 1987 gelang es der Hochschule mit der Berufung von Professorin Dr. Ruth Schröck die erste pflegespezifische Professur an einer deutschen Hochschule zu besetzen.

"Das Interesse an den Studienplätzen ist bis heute ungebrochen hoch", betont die Fachgruppensprecherin. Das liege u.a. an den vielfältigen Initiativen der Lehrenden so z.B. im Deutschen Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) sowie in diversen interdisziplinären Forschungsprojekten. Neben den berufsbegleitenden Bachelorstudiengängen Pflegemanagement und Pflegewissenschaft sowie dem dualen Bachelorprogramm an den Standorten Osnabrück und Lingen runden die Masterprogramme Management in der Gesundheitsversorgung und HELPP – Versorgungsforschung und -gestaltung die umfassende wissenschaftliche Qualifizierung ab.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Hochschule Osnabrück.

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen