Health&Care -

Auf zur ... ... XPOMET Convention 2018

Interdisziplinärer Fortschritt und Weiterdenken in der Medizin: Darum geht es auf der erstmalig stattfindenden XPOMET Convention Ende März in Leipzig. Ein Innovationskongress, Start-up-Corners, Think Tanks und u.a. eine Future-Health-Ausstellung sollen Zukunftsvisionäre und Entscheidungsträger der Branche vereinen. Mit dabei ist u.a. Jan Schumann mit seinem Krankenzimmer der Zukunft.

Themenseite: Digitalisierung

Ende Januar fand die Pressekonferenz zu bevorstehenden XPOMET Convention (21. bis 23. März 2018) in Leipzig statt. Ulrich Pieper, Gründer der XPOMET Convention und Vorstandsvorsitz des Verbands digitale Gesundheit e.V. (VdigG) machte dabei deutlich, worum es den Veranstaltungen mit dem Event in erster Linie geht: Statt fachübergreifender Veranstaltungen habe jeder Sektor seinen eigenen Kongress, ohne über den Tellerrand zu schauen und ein Verständnis für andere zu bekommen. Für Investoren, die Industrie und Politik sei es schwierig, diesem Geschehen zu folgen – hier fehle es an einer gemeinsamen Sprache. Dies führe dazu, dass Innovationen in ein
“Realisierungsloch” fielen, die Akteure abwanderten und infolgedessen Innovation von anderer Stelle wieder zurückkomme, und zwar von denen, die wir hätten ziehen lassen. Ein Beispiel dafür sei das Silicon Valley, in dem ein völlig andere Kultur herrsche, mit Gesundheitswirtschaft umzugehen, und darum auch die Bereitschaft, Kapital zu investieren. In Deutschland kämen viele Innovationen überhaupt nicht über den Forschungsstatus in die Gesundheitswirtschaft - trotz des hohen Forschungsstands und -standards. Den Grund hierin sieht Pieper auch im tradierten Gesundheitsverständnis und einem verwaltenden Gesundheitssystem, das sich eher auf die Behandlung von Chronikern als auf Heilung fokussiere. “Es geht darum, Heilung in das Gesundheitssystem zu bringen - das schaffen wir nur, wenn wir uns neuen Methoden und neuem
Denken öffnen und den Innovationen auch die Möglichkeit zu geben, hier bei uns Fuß zu fassen”, so Pieper. In den USA sei dies mit der Precision Medicine und Regenerativer Medizin sowie deren intensiven Erforschung schon fester Bestandteil des Gesundheitswesens.

Der Bereich regenerative Medizin ist auf der XPOMET 2018 ein großer Bestandteil des Kongresses – auch wegen der Brisanz und Wichtigkeit des Themas. Ebenso wie das Thema 3-D-Druck, die digitale Gesundheitsrevolution, die digital vernetzte Gesundheitsversorgung, Digitalisierung in der Pflege, Robotik und das digitale Krankenzimmer (HCM berichtet). Letzteres wird der Jungunternehmer Jan Schumann vorstellen.

Ingesamt werden mehr als 100 internationale und nationale Experten und Visionäre als Speaker erwartet. Einer der internationalen ist João Bocas, der die Entwicklung im globalen Gesundheitswesen schon lange beobachtet. Für ihn ist die Durchsetzung von Innovationen kein deutsches Problem, sondern ein weltweites - insbesondere im Gesundheitswesen, das eine extreme Herausforderung darstelle. Die alternde Bevölkerung sei nur ein Grund, warum die Gesundheitssysteme neue, nachhaltige Modelle suchten - und die einzelnen Akteure neue Businessmodelle. Dies sei eine Möglichkeit, aber auch ein Bedürfnis.

Durch das Zusammenbringen von allen Entscheidern aus dem Gesundheitswesen, national und international, in den verschiedenen Formaten wie den Showcases und Think Tanks soll eine Plattform für die Akteure geschaffen werden, die laut Dr. Timo Schöpke, Direktor Notfallzentrum, Klinikum Barnim GmbH, geeignet ist, “so viel Wissenstransfer zu schaffen und Willensbekundungen zu bekommen, dass wir die Ergebnisse publizieren und diese mit gewisser Nachhaltigkeit in den nächsten Jahren immer wieder aufgreifen können. Dies macht aus der XPOMET ein Instrument, die notwendige Innovation in diesem Sektor voranzubringen.”

Alle Infos zur XPOMET finden Sie mit einem Klick hierauf. Dort finden Sie auch detaillierte Hinweise zur

© hcm-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen