Gebäude&Technik -

Krankenhaustechnologie Die neue Fachmesse für Technologien und Services für das Krankenhaus

Mit der Fachmesse am 20. und 21. April 2016 in Gelsenkirchen definiert die Fachvereinigung Krankenhaustechnik (FKT) den Begriff Fachmesse neu und erfrischend anders. Das Branchenereignis präsentiert das volle Spektrum im Krankenhaus eingesetzter Technologien und Services gut überschaubar.

Themenseiten: Gebäudetechnik und Einkauf

Ziel der FKT ist es, mit der Fachmesse Krankenhaus Technologie den Gesundheitsmarkt effektiv und komfortabel zu überblicken. Die FKT-Messe soll eine seit langem klaffende Lücke in der Messelandschaft schließen: Klinikleiter, Technikmanager, Einkäufer, Planer, Betreiber, Ärzte, Hygieniker, IT-Fachkräfte und andere Berufsgruppen, die Techniken für Krankenhäuser auswählen und anwenden, müssen bisher mehrere Veranstaltungen aus verschiedenen Technologiesparten, deren Portfolio nicht speziell aufs Krankenhaus zugeschnitten ist, besuchen, um sich über sämtliche im Krankenhaus eingesetzten Techniken zu informieren. Die FKT-Messe zeige laut Verband erstmals das volle Spektrum, angefangen bei Fußbodenbelägen, Aufzügen, Türen, Armaturen, über Lüftungs- und Klimatechnik bis hin zu hochkomplexen Medizingeräten und IT-Lösungen an einem Ort.

Topp aufbereitet und gut überschaubar

Neu ist auch die Art der Präsentation. Anders als alle großen Leitmessen gebe es Klasse statt Masse, fachlichen Tiefgang statt Glamour: Nur namhafte seriöse Anbieter – in erster Linie aus dem deutschsprachigen Raum – werden in Gelsenkirchen ausstellen. Sie präsentieren sich auf kleinstem Raum und sollen durch Inhalte überzeugen statt durch die Größe ihres Standes. Ausgewählte Vorträge von namhaften Referenten informieren an beiden Messetagen vor Beginn der Ausstellung über Themen von berufsgruppenübergreifender Relevanz, über Marketing oder eine wertschätzende und Barrieren abbauende Kommunikation. Während der Messe finden keine Vorträge statt, so dass sich die Besucher ganz auf den Dialog mit den Ausstellern konzentrieren können.

Vorzüge bietet auch der Messeort

Mit dem Wissenschaftspark in Gelsenkirchen wählte die FKT eine Location in der Mitte Deutschlands, leicht zur erreichen und doch etwas abseits der großen Messestandorte und Metropolen. Es gibt kostenlose Parkplätze und erschwingliche Hotels direkt vor der Tür. Die Messe kostet keinen Eintritt. Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau soll, so die FKT-Präsidenten Horst Träger und Wolfgang Siewert, auch in Zeiten knapper Finanzen allen Interessenten zugänglich sein.

Weitere Downloads zu diesem Artikel
© hcm-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen