Bildergalerie: 3. Fachtagung Gestaltung von Digitalisierung und Technik in der Pflege

Bild: Bianca Flachenecker
3. Fachtagung Gestaltung von Digitalisierung und Technik in der Pflege: Digitale und technische Lösungen für den Pflegealltag wurden am 5. April in München erlebbar – z.B. in Form des Macarena-tanzenden Serviceroboters Nao.
Bild: Bianca Flachenecker
Der Tagungsleiter und leitender Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Andreas Ellmaier eröffnete die 3. Fachtagung in den Räumlichkeiten des MDK Bayern in München.
Bild: Bianca Flachenecker
Dr. Ralf Langejürgen (rechts) vom Verband der Ersatzkassen e.V. gab eine Einschätzung über die nachhaltige Finanzierung digitaler Assistenzsysteme ab.
Bild: Bianca Flachenecker
Prof. Dr. rer. medic. Daniel Flemming (links) von der Katholischen Stiftungsfachhochschule München referierte über das Thema Datenqualität und Datensouveränität in der Pflege.
Bild: Bianca Flachenecker
In der Diskussionsrunde, moderiert von Dr. Bernd Wiemann, stellte sich Staatsministerin Mealnie Huml den Fragen aus der Pflegepraxis, u.a. mit Anke Franke, Leiterin des Maria-Martha-Stifts und der evangelischen Diakonie in Lindau.
Bild: Bianca Flachenecker
AssistMobil heißt der treppensteigende Rollstuhl aus dem Steinbeis Transferzentrum Medizinische Elektronik und Lab on Chip Systeme, der in der Industrieausstellung der erlebbaren digitalen und technischen Lösungen vorgestellt wurde.
Bild: Bianca Flachenecker
Staatsministerin Melanie Huml bekam ein Bounty vom Youbot der Hochschule Kempten, CoKeTT Zentrum.
Bild: Bianca Flachenecker
Nao begeistertet mit seiner Macarena-Einlage Staatsministerin Huml und den leitenden Ministerialrat Ellmaier.
Bild: Bianca Flachenecker
Auch das SHZ Softwarehaus Zuleger war vor Ort und präsentierte u.a. der Staatsministerin sein Telemedizinsystem Comes.
Bild: Bianca Flachenecker
„Giraff“ macht die Kommunikation mit Pflege und Angehörigen via fahrbarem Bildschirm möglich. Der Pflegeroboter wurde extra aus Schweden für die Tagung eingeflogen. Auf dem Bildschirm zu sehen ist Andreas Ellmaier, rechts daneben von rechts: Dr. Ottilie Randzio, leitende Ärtzin und stellvertretende Geschäftsführerin des MDK Bayern, Staatsministerin Melanie Huml, und Prof. Dr.-Ing. Petra Friedrich von der Hochschule Kempten.
Bild: Bianca Flachenecker
Staatsministerin Melanie Huml testet die Pflegebrille.
Bild: Bianca Flachenecker
Prof. Dr. habil. Alfred Schöttl erklärte den Serviceroboter mit „Löffel-Arm".
Bild: Bianca Flachenecker
Dr.-Ing. Andreas Keibel von Healthcare Robotics bei KUKA machte u.a. den Innovationsstau bei der Technisierung zum Thema.
Bild: Bianca Flachenecker
Von links nach rechts: Dr. Ralf Langejürgen, vdek Bayern, Prof. Dr. Petra Friedrich, Hochschule Kempten, (hinten) Dr.-Ing. Andreas Keibel, KUKA, (vorne) Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege in Bayern, Dr. Ottilie Randzio, MDK Bayern, Dr. Bernd Wiemann, Andreas Ellmaier, leitender Ministerialrat.